Teampartner

Danke für die Unterstützung als Trikotsponsor.

Kontaktdaten

FSV Langwedel-Völkersen

Jahrgang 2001

Markus Tödter, Trainer

Mobil: 0172-4274187  markus.toedter@kabelmail.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Fehmarn-Cup 2016, 17.-19.06. wir sind dabei!

 

FSV TEAM 2001
FSV TEAM 2001 

Spielberichte U15, 2016, 1.Hj. BL.

Wurster U-15 holt Auswärtsdreier

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 20. September 2015 09:51 | Geschrieben von Stephan Schölermann

Land Wursten U-15 I siegt durch Tore von Fabius Maatz und Chris Hoeder mit 2:0 beim FSV Langwedel/Völersen. Der Gastgeber fand besser in die Partie. Die Viererkette des FC Land Wursten mit den beiden starken Innenverteidigern Philipp Strunk und Lasse Wichmann sowie Landesauswahlspielerin Milena Milkert und Justin Root auf den Außenpositionen stand auch heute wieder sehr sicher und ließ kaum Chancen der Heimelf zu. In der 29. Spielminute erzielte der als einzige Sturmspitze aufgebotene und unermüdlich ackernde Fabius Maatz nach langem Zuspiel von Justin Root die Gästeführung. Zwei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit erzielt Chris Hoeder dann mit einem Distanzschuss aus gut 23 Metern die durchaus verdiente 2:0 Gästeführung.

In der zweiten Hälfte drängte Langwedel/Völkersen nun auf den Anschlusstreffer, die Wurster Abwehr stand aber sicher. Einmal tauchte ein Spieler der Heimelf in der 55 Spielminute frei vor Torhüter Fabian Utesch auf, dieser bleibt aber Sieger. In der letzten Spielminute dann noch die Chance auf das 0:3, doch Fabius Maatz verpasst nach einer Hereingabe von Luca Strafehl, der sich seinen heutigen Startelfeinsatz durch hervor zu hebende Trainingsleistungen verdient hatte, freistehend.

 

Der FC Land Wursten spielte mit folgender Aufstellung: Fabian Utesch - Milena Milkert ( ab 35. Veit Fenrich), Philipp Strunk, Lasse Wichmann, Justin Root - Chris Hoeder, Jason Weber - Thore Milkert (ab 50. Michel Stell), Luca Strafehl, Max Schabbon (ab 60 Phill Lemke) - Fabius Maatz

 

Bericht von der Homepage FC Land Wursten..... MT. 13.10.15

Saisonabschluss-Bericht für die Presse

Bezirksliga U15, FSV Langwedel-Völkersen U15I  

 

Langwedeler U15 weiter in der Bezirksliga

 

Die C-Junioren vom FSV Langwedel-Völkersen sicherten sich ein weiteres Jahr in der Bezirksliga. Nach einer bärenstarken Saison mit 7 Siegen, 2 Unentschieden und nur einer Niederlage belegte der FSV-Nachwuchs in der stark besetzten Staffel 2 am Ende den zweiten Platz hinter der JSG Auetal-Brackel aus den Kreis Harburg. Von den sechs Mannschaften verbleiben nur zwei Teams in der Bezirksklasse, die anderen müssen den bitteren Gang in die Kreisligen antreten.

Unter anderen setzten sich die  von Markus Tödter und Thomas Bochinski trainierten Rot-Schwarzen

gegen die hoch gehandelten Jugendfördervereine aus Rotenburg und Bremervörde durch.

Durch diesen Erfolg haben die Langwedeler nun die Möglichkeit sich in der kommenden 6er-Staffel für die Aufstiegsrunde zur Landesliga zu qualifizieren. Hierzu ist das Erreichen der ersten drei Plätze erforderlich.

„Herausragende Akteure waren in dieser Saison der bärenstarke Kämpfer Juri Hestermann als 6er (4 Tore), der zweikampfstarke Abwehrchef Dorian Mothes und die beiden besten Offensivkräfte, Spielmacher Luca Bormann mit 9 Toren und Angreifer Jinuar Kali mit 7 Tore“. So Trainer Tödter.

 

Leider muss das Team in der kommenden Saison auf ihren DFB-Stützpunktspieler Mathis Bochinski

verzichten. Der talentierte Außenverteidiger sucht eine neue Herausforderung in der Landesliga bei dem ein Jahr jüngeren Jahrganges des ambitionierten Jugendfördervereins AOH in Heeslingen.

 

Langwedel, den 09.07.2016

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

21.05.2016, JFV Rotenburg : FSV U15I  2:3

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U15, Samstag 21.05.16, 13:00

JFV Rotenburg U15 gegen FSV Langwedel-Völkersen U15I  

 

Langwedeler U15 machen riesen Schritt

 

3:2-Sieg nach 0:2 Rückstand gegen JFV Rotenburg

 

In der Bezirksliga besiegten die C- Junioren des FSV Langwedel-Völkersen den JFV Rotenburg

mit 2:3. In diesem für beide Mannschaften sehr wichtigen Spiel um den Verbleib in der Bezirksliga setzten sich die FSV-Talente, nach einem 2:0 Rückstand, knapp aber verdient gegen den favorisierten Jugendförderverein durch.

Die Langwedeler zeigten gegen ihren ständigen Bezirksligarivalen ein starkes Spiel und bestimmten zu Beginn diese Partie. Sie waren sehr ballsicher und erspielten sich einige gute Torchancen. Die besten hatte  Jinuar Kali als er allein aufs torzulaufend knapp scheiterte (05.) und als der  Rotenburger Torwart dreimal bei Schüssen aus kurzer Distanz gegen Kali, Sören Dargel und David Urban rettete (07.). Der Gastgeber hatte eine gute Möglichkeit, als er bei einem Freistoß aus 23m nur die Latte traf (8.). In der 18. Minute ging der JFV dann überraschend in Führung. Nach einem Eckball traf der Rotenburger Kapitän Tim Grefe per Kopfball aus 5m zum 1:0. Danach hatte die Langwedeler einige gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Jinuar Kali scheiterte knapp bei einem Schuss aus 17m (21.) und als Luca Bormann, allein auf das gegnerische Tor zulaufend, einen frechen Lupfer aus 18m knapp über die Latte schoss (22). In diesem nun ausgeglichenen Spiel war der FSV-Nachwuchs zwar spielbestimmend doch die Wümmestädter waren mit ihren schnellen Kontern immer wieder gefährlich. So auch in der 29. Minute als sich der Rotenburger Angreifer Jannis Koffmane über halblinks durchsetzte und aus 16m mit einem Schlenzer ins rechte Toreck zum 2:0 einschoss. Wichtig war, das der geschockte FSV kurz vor der Pause durch Juri Hestermann per Kopfball aus 7m, nach Bormann-Freistoß, zum 2:1 Anschlusstreffer kam (31.).

Die Langwedeler kamen dann sehr entschlossen aus der Halbzeitpause und kamen früh zum  2:2 Ausgleich (37.). Der heute beste Langwedeler, Angreifer Jinuar Kali,  versenkte einen „Hammerschuss“ aus 22m unhaltbar unter die Latte. Beflügelt von dem Ausgleichstor und angetrieben von dem bärenstarken Juri Hestermann drängten die Rot-Schwarzen nun auf das Führungstor. In der 45. Minute erkämpfte sich dann Kali energisch den Ball und bediente abgeklärt den freistehenden David Urban. Dieser hatte keine Mühe den Ball aus 10m zur umjubelten 3:2- Führung einzuschießen. Die Rotenburger waren danach nur kurz geschockt und drängten energisch auf dem Ausgleich. Doch der Gastgeber vergab drei  hochkarätige Torchancen. Mit viel Einsatz und Kampfgeist konnte die Langwedeler diesen glücklichen aber auch verdienten 3:2-Sieg über die Zeit retten. Mit den nun 5-Punkten Vorsprung auf Rotenburg machen die Langwedeler Jungs einen riesigen Schritt zum Bezirksligaverbleib.

„Das war heute ein starkes Spiel und ein klasse Fight meiner Jungs. Gegen einen starken Gegner einen 0:2 Rückstand noch umzubiegen. Super! Aber wir sind noch nicht durch. Für einen der beiden ersten Plätze  brauchen wir noch 4 Punkte aus den letzten drei Spielen“ so der zufriedene Trainer Markus Tödter.

 

Langwedel, den 22.05.2016

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

14.05.16, Nordfrost-Cup in Heidmühle/Schortens. 3. Platz, 3 Siege, 3 Unentschieden

Bericht folgt....

04.05.16, FSV U15I  :  JSG Gnarrenburg  2:1

Bericht folgt....

30.04.16, FSV U15I  :  JFV Concordia 6:0

Jinuar spielte stark und machte zwei "Buden"

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U15, Samstag 30.05.16, 14:30 Uhr

FSV Langwedel-Völkersen U15I gegen JFV Concordia

 

FSV U15 übernimmt Tabellenführung

 

Langwedeler gewinnen 6:0 gegen JFV Concordia

 

Die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen zeigte ein sehr engagierte Leistung und besiegte mit einem starken Heimspiel den JFV Concordia ungefährdet mit 6:0. Mit diesem hohen Erfolg übernahm die Tödter-Elf die Tabellenführung in der Bezirksliga. Die Rot-Schwarzen zeigten von Beginn an das sie, in diesem wichtigen Spiel, heute als Sieger vom Platz gehen wollten. Der hoch eingeschätzte Aufsteiger aus dem Kreis Rotenburg wurde mit aggressiven Pressing und einer sehr dominanten Spielweise in ihrer eigenen Hälfte eingeschnürt. Der Gast hatte kaum Luft zum Atmen und der FSV-Nachwuchs erspielte sich so Torchancen im Minutentakt. Bereits in der 3. Minute erzielte Angreifer Jinuar Kali das 1:0 als er sich den Ball nach einen Abstoß der Gäste schnappte und per “Kullerball“ einschoss. Diese Führung war verdient aber auch glücklich den der Ball hatte wohl noch nicht die Torlinie überschritten. Danach scheiterte der gute Kali zweimal knapp mit Schüssen aus 10m und 12m (6.+14.) und Sören Dargel mit Kopfball nach Ecke (12.). Mit einem sehenswerten Fernschuss aus 30m erzielte der spielfreudige Luca Bormann clever das 2:0 (25.). Hier sah der Gästekeeper, ebenso wie beim 3:0 durch einen Freistoß aus 35m von Sean Slater (27.), nicht gut aus. Nach dem der fleißige Jinuar Kali, nach einer Bormann-Ecke, das 4:0 erzielte (32.), gingen die, mutig mitspielenden, Gäste bedient in die Pause.

Auch als der FSV, mit der klaren Führung im Rücken, alle Wechselmöglichkeiten früh nutzte, gab es kein Bruch im Spiel. Angreifer Eldan Kurpejovic erzielte schnell das 5:0 nach er eine tollen Dargel-Flanke (37.).  Die „Neuen“ setzten sich gleich gut in Szene. Der schnelle David Urban setzte sich zweimal dynamisch auf links durch und scheiterte knapp (50. + 57.) und Frode Tomhave hatte eine gute Kopfballmöglichkeit nach einer Ecke (56.). Die Gäste kämpften und steckten nicht auf, doch die wenigen Angriffe des Jugendfördervereins vereitelte meist der bärenstarke „Abwehrchef“ Dorian Mothes. Zum Schluss belohnte sich, der fleißige Juri Hestermann mit dem 6:0, durch ein schönes Flugkopfballtor aus 7m, nach feiner Bormann-Flanke (67.).

„ Meine Jungs waren heute sehr engagiert und haben ein super Spiel gemacht. Aber diesen hohen Sieg sollte man nicht überbewerten. Bei uns ging heut alles zusammen und der Gegner hatte heute nicht den besten Tag erwischt.“ so der zufriedene Trainer Markus Tödter.

 

Langwedel, den 01.05.16

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

Bericht Verdener-Aller-Zeitung 04.05.

Langwedel-Völkersens C-Jugend nach 6:0-Erfolg Tabellenführer

Hestermann mit dem Schlusspunkt

Zwei Tore: Jinuar Kali.
+
Zwei Tore: Jinuar Kali.
 

Langwedel - Durch einen souveränen 6:0 (4:0)-Erfolg über die JFV Concordia übernahm die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga.

Das Team von Markus Tödter setzte den hoch eingeschätzten Aufsteiger aus dem Kreis Rotenburg von Beginn an unter Druck. Der Gast hatte kaum Luft zum Atmen und der FSV-Nachwuchs erspielte sich Torchancen im Minutentakt. Bereits in der dritten Minute erzielte Angreifer Jinuar Kali das 1:0. Danach vergaben Kali und Sören Dargel weitere Möglichkeiten, ehe Luca Bormann auf 2:0 (25.) erhöhte. Per Freistoß aus 35 Metern traf Sean Slater zum 3:0 und Kali erzielte noch vor der Pause das 4:0 (32.).

Auch nach dem Wechsel gab es auf Seiten des FSV keinen Bruch im Spiel. Eldan Kurpejovic erhöhte schnell auf 5:0 (37.). Zum Schluss belohnte sich der fleißige Juri Hestermann mit dem 6:0, durch ein schönes Flugkopfballtor nach feiner Bormann-Flanke (67.). „Meine Jungs waren sehr engagiert und haben ein super Spiel gemacht. Aber bei uns hat auch alles geklappt und der Gegner hatte nicht den besten Tag erwischt“, war FSV-Trainer Tödter natürlich zufrieden.

23.04.2016, JSG Leinetal : FSV U15I  0:2

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U15, Samstag 23.04.16, 14:30 Uhr

JSG Leinetal gegen FSV Langwedel-Völkersen U15I

 

FSV U15, ungefährdeter Sieg gegen JSG Leinetal

 

Luca Bormann und Juri Hestermann treffen

 

In der Bezirksliga gelang  der C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen ein, zu keinem Zeitpunkt gefährdeten, Auswärtssieg gegen die JSG Leinetal. Dieses war bereits der dritte Sieg im vierten Spiel. Die Rot-Schwarzen zeigten gegen einen sehr defensiv ausgerichteten Aufsteiger aus dem Heidekreis ein  dominantes und spielerisch überzeugendes Spiel. Laufstark und sehr ballsicher hatte der Favorit in der ersten Halbzeit, gefühlt 90% Ballbesitz. Der FSV Nachwuchs konnte sich aber nur wenige Torchancen gegen die körperlich sehr starke Verteidigung der Leinetaler erspielen. Die JSG Leinetal agierte nur mit langen Bällen auf ihren gefährlichen Stoßtürmer und lauerte auf Fehler der überlegenen Gäste. Es dauerte bis zur 28. Minute ehe sich der FSV mit dem 1:0 belohnte. Luca Bormann setzte nach einen Lattenkracher von Eldan Kurpejovic nach und schoss überlegt zur Führung ein. Zuvor scheiterte der agile Spielmacher mit einem Schuss aus 16m nach feinem Solo (13.). In der 20. Minute hätte der sonst gute Schiri Strafstoß für den FSV pfeifen müssen als Bormann im Strafraum umgelegt wurde. Eine weitere gute Möglichkeit hatte der Angreifer Kurpejovic freistehend aus 5m per Kopf, nach einer tollen  Flanke von Sören Dargel (21.). In der zweiten Hälfte spielte der Gastgeber nun etwas offensiver, konnte sich aber keine klaren Tormöglichkeiten herausspielen. FSV-Keeper Sebastian Grimm brauchte im ganzen Spiel nur einmal, bei einem ungefährlichen Freistoß aus 22m zu halten. Doch bei diesem knappen Spielstand musste der Langwedeler Anhang bis zur 61. Minute zittern bis Juri Hestermann mit dem 2:0 nach einer gekonnten Direktabnahme, nach Bormann Freistoß,  alles klar machte. Davor hätte es wieder Strafstoß für die Langwedeler Talente geben können als Max Tödter bei einem Kopfballversuch freistehend aus 3m von hinten umgeschubst wurde (59.). Der Elfmeterpfiff blieb aber wieder aus.

Garant für diesen wichtigen Sieg war es aber auch, dass die guten Langwedeler Innenverteidiger Dorian Mothes und Dominik Vidili, zusammen geschickt den gefährlichen Leinetaler Angreifer Justin Gleitsmann, mit fast 30 Toren in der letzten Saison, ausschalteten. Hier hat es sich ausgezeichnet das Coach Markus Tödter den Gegner vorher beobachten konnte und sein Team taktisch gut darauf eingestellt hatte. „Das war heute eine sehr gute Leistung und ein verdienter Sieg. Die Jungs haben unsere Vorgaben heute super umgesetzt. Nun gilt es nächste Woche gegen den JFV Concordia nachzulegen.“ so der zufriedene Trainer Tödter

 

 

 

Langwedel, den 24.04.16

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

15.04.16, FSV U15I  :  JSG Auetal/Brackel 1:0

Dorian erzielte das wichtige 1:0

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U15, Freitag 15.04.16, 19:00 Uhr

FSV Langwedel-Völkersen U15I gegen JSG Auetal/Brackel U15

 

Langwedeler U15 besiegt Auetal/Brackel 1:0

 

Dorian Mothes erzielt das goldene Tor

 

In der Bezirksliga besiegte die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen die JSG Auetal/Brackel 1:0. Gegen den kämpferisch starken und zunächst defensiv ausgerichteten Aufsteiger aus dem Kreis Harburg taten sich die favorisierten Rot-Schwarzen aber lange Zeit schwer. Erst in der 47. Minute erzielte  Dorian Mothes das verdiente „goldene Tor“. Der heute bärenstarke Innenverteidiger setze auf rechts dynamisch nach, als sich die Auetalabwehr nicht einig war und schloss überlegt aus 12m ab. Zuvor agierte der FSV sehr dominant und ballsicher. Mit Angriffspressing wurde der Gegner unter Druck gesetzt doch die Heimelf konnte sich, gegen einen gut organisierten Gast nur wenige gute Gelegenheiten herausspielen. Die erste hatte  Eldan Kurpejovic als er aus 10m freistehend volley vergab (12.). In der 15. Minute scheiterte Juri Hestermann mit einem Fernschuss aus 15m ebenso knapp wie beim Schuss aus 5m von Sören Dargel der von der Linie „gekratzt“ wurde (32.). Einen möglichen Rückstand für den FSV verhinderte Dorian Mothes, in letzter Sekunde, als er mit einem langen Bein vor dem einschussbereiten Stürmer der JSG rettete (21.).

Nach der Pause ergab sich das gleiche Bild. Der FSV-Nachwuchs drängte sehr spielsicher auf

die Führung. Zunächst scheiterte aber Jinuar Kali als der starke Gästekeeper seinen satten Schuss aus 20m aus der Ecke kratzte (37.) und Sean Slater mit einem Kopfball aus 5m (38.). In der 47. Minute erzielte der FSV durch Mothes dann die verdiente Führung.

Danach entwickelte sich ein offeneres Spiel. Die JSG Auetal/Brackel spielte nun offensiver und versuchte mit viel Einsatz den Ausgleich zu erzielen. Doch die gute Langwedeler Abwehr ließ keine nennenswerten Torchancen zu und im Angriff vergab der FSV-Nachwuchs leichtfertig einige hochkarätige Konterchancen. Zwei 100 Prozentige vergab Stürmer Claas Popelka als er jeweils allein auf den Torwart zulaufend vergab (28.+30.) und Spielmacher Luca Bormann scheiterte mit einem feinen Schuss aus 18m (32.). „Nach der Niederlage gegen den JFV Rotenburg war dieses, gegen einen starken Gegner, ein ganz wichtiger Sieg im Kampf um die wichtigen ersten beiden Plätze“.

so Coach Markus Tödter. Ein besonderes Lob gab es vom Trainer für den Torschützen Dorian Mothes und dem agilen Angreifer Jinuar Kali.

 

Langwedel, den 17.04.16

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

09.04.16, FSV U15I  :  JFV Rotenburg  1:3

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U15, Samstag 09.04.16, 14:30

FSV Langwedel-Völkersen U15I gegen JFV Rotenburg U15

 

Langwedeler U15 macht den Sack nicht zu

 

Unnötige 1:3 Heimniederlage gegen JFV Rotenburg

 

Die C-Junioren des FSV Langwedel-Völkersen mussten, in der Bezirksliga, gegen den JFV Rotenburg eine bittere 1:3 Heimniederlage einstecken. Diese Niederlage war mehr als unnötig den der

die Langwedeler zeigten, gegen den favorisierten Jugendförderverein, über weite Strecken ein sehr starkes Spiel. Bereits im der 03. Minute ging der FSV- Nachwuchs in Führung. Der agile Angreifer Eldan Kurpejovic wurde in 16er gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Luca Bormann sicher zum 1:0. Danach agierte das, von Trainer Markus Tödter heute sehr offensiv  ausgerichtete Team,  druckvoll. Der Gast wurde mit aggressivem Angriffspressing in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt und die Heimelf erspielte sich Torchancen im Minutentakt.

Die erste klare Möglichkeit hatte Jinuar Kali als er allein auf das gegnerische Tor zulaufen knapp verzog (06.).  Eldan Kurpejovic schoss einen satten Schuss aus 18m knapp am Tor vorbei (09.). In der 11. Spielminute scheiterte erst David Urban allein auf den Torwart zulaufend und Sören Dargel mit einem Schuss aus 4m am überragenden Gästekeeper Sergej Krause.

Dargel war es auch der in der 14. Minute freistehend aus 5m mit einen Kopfball nach feiner Bormann Ecke scheiterte. David Urban hätte per Kopf aus 3m, nach einer tollen Flanke von Spielmacher Bormann das 2:0 erzielen müssen (20.). Kurz vor der Pause gingen zwei starke Fernschüsse aus 18m von Bormann und  Kurpejovic knapp am Tor vorbei. Mit dem für die Rotenburger schmeichelhaften 0:1 Rückstand ging es in die Pause. Zu diesem Zeitpunkt hätten die Langwedeler auch gut und gerne 3:0 führen können.

Nach der Pause ein anderes Bild. Die FSV-Talente spielten nun nicht mehr so dominant und der Gast konnte das Spiel offener gestalten. Es kam wie so oft, wenn man seine vielen hochkarätigen Torchancen nicht nutzt. Völlig überraschen erzielte der JFV dann in der 44. Minute durch einen haltbaren Fernschuss das 1:1.  Aufgestachelt, von den sehr lautstarken Trainern und Fans, gingen dei Rotenburger dann mit einem sehenswerten Schlenzer aus 22m sogar mit 2:1 in Führung. Nun entwickelte sich  ein Spiel mit vielen „Nickeligkeiten“ und versteckten Fouls. Die Rotenburger Verteidiger agierten jetzt mit meist überhartem Einsatz und mit übermäßigen Zeitschinden. Trotz schwindenden Kräften versuchte der FSV Nachwuchs noch einmal zurückzuschlagen. Doch abermals Sören Dargel vergab eine hundertprozentige Kopfballchance aus 3m (61.) und Frode Tomhave und Luca Bormann vergaben mit Schüssen aus dem Gewühl im Strafraum den verdienten Ausgleichstreffer (63.+ 65.). Schlimmer noch, zum Schluss mussten die nun aufgerückte FSV-Abwehr einen Konter zum 1:3 hinnehmen (70.).

„Bitter, mit so vielen guten Torchancen dürfen wir dieses Spiel nicht verlieren. Wir hätten den Sack  in der ersten Hälfte zu machen müssen und Rotenburg machte heute aus zwei Chancen drei Tore.“ So der enttäuschte Trainer Markus Tödter.

 

Langwedel, den 09.04.2016

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

11.03.2016, JSG Gnarrenburg : FSV U15I  0:7

Luca mit Dreierpack

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U15, Freitag 11.03.2016, 18:00

JSG Gnarrenburg gegen FSV Langwedel-Völkersen U15I, Ergebnis 0:7

 

 

FSV U15, Luca Bormann mit „Dreierpack“

 

Langwedeler C-Junioren gewinnen zum Auftakt 7:0

 

 

Die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen besiegte zum Saisonauftakt, in der Bezirksliga, die JSG Gnarrenburg, auch in der Höhe verdient, mit 7:0. Die Rot-Schwarzen zeigten eine gute spielerische und taktische Leistung und agierten sehr dominant. Der Aufsteiger aus dem Kreis Rotenburg wurde mit einer druckvollen Spielweise in die eigene Hälfte gedrängt. Hochüberlegen ging der FSV  in der 09. Minute durch einen Schuss aus 8m durch Luca Bormann verdient in Führung. Der heute gut aufgelegte Spielmacher der Langwedeler erzielte, nach toller Vorarbeit von Jinuar Kali, mit einem Fernschuss aus 12m auch das 0:2 (20.). Bis zur Pause vergab der FSV noch einige gute Torgelegenheiten. So als Claas Popelka allein auf das Gnarrenburger Tor zu lief (23.), David Urban mit einem Fernschuss aus 18m (29.), Jinuar Kali aus 6m (35.) und Sean Slater mit zwei direkten Freistößen knapp.

Konnte der Gastgeber in der ersten Hälfte noch einigermaßen mithalten, war die JSG Gnarrenburg in der zweiten Hälfte über weite Strecken mit  dem druckvollen Angriffsspiel und dem Pressing der Langwedeler überfordert. Vergaben in der 36. Minute noch Eldan Kurpejovic und Luca Bormann hochkarätige Torchancen, war es der starke 6er Juri Hestermann der, nach toller Kombination über Mathis Bochinski und David Urban, aus 10m zum 0:3 traf (47.).

Stürmer Claas Popelka traf aus 7m, nach feiner Flanke von Hestermann (52.). Sein drittes Tor erzielte

Luca Bormann im Anschluss an einem gekonnten Dribbling aus 12m (56.). Weitere Tore schossen

Sören Dargel (58.) und Claas Popelka (59.) zum nie gefährdeten 0:7-Auswärtssieg für das Team von den Trainern Markus Tödter und Thomas Bochinski.

„Die Jungs haben, für das erste Spiel, eine gute und engagierte Leistung gezeigt. Der heutige Gegner war in dieser Form aber kein Gradmesser. Im nächsten Spiel kommt mit den JFV Rotenburg dann ein anderes Kaliber.“ so Coach Tödter

 

Langwedel, den 13.03.2016

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV TEAM 2001