Teampartner

Danke für die Unterstützung als Trikotsponsor.

Kontaktdaten

FSV Langwedel-Völkersen

Jahrgang 2001

Markus Tödter, Trainer

Mobil: 0172-4274187  markus.toedter@kabelmail.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Fehmarn-Cup 2016, 17.-19.06. wir sind dabei!

 

FSV TEAM 2001
FSV TEAM 2001 

19.09.15, FSV U15 : FC Land Wursten  0:2

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U15, Samstag 19.09.15, 14:30

FSV Langwedel-Völkersen U15I gegen FC Land Wursten U15

 

FSV Langwedel- Völkersen U15 unterliegt 0:2 gegen den FC Land Wursten

 

Einen derben Rückschlag im Kampf um die wichtigen ersten drei Tabellenplätze in der Bezirksliga musste die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen in ihren Heimspiel gegen den FC Land Wursten einstecken. Die Mannschaft von Trainerduo Markus Tödter und Thomas Bochinski war zwar über weite Strecken das spielbestimmende Team konnte sich im Angriff aber nicht  entscheidend durchsetzen. Zwei unnötige individuelle Fehler ermöglichten dem FC Land Wursten die zwei entscheidenden Tore zum insgesamt verdienten Sieg der Gäste.  In der ersten Hälfte versuchte der FSV ihren Gegner früh unter Druck zu setzen. Dadurch ergaben sich zunächst auch einige gute Torchancen. So als Jinuar Kali nach einer Ecke knapp übers Tor schoss (03.). Oder durch mehrere Fernschüsse aus 12m und 18m durch Luca Bormann (15. 18.) und Juri Hestermann aus 22m (18.). Die beste Möglichkeit hatte der schnelle David Urban als er sich links im Laufduell durchsetzen konnte und knapp am guten Schlussmann der Gäste scheiterte (24.). In der 26min. dann das, zu diesem Zeitpunkt, unerwartete 1:0 für das Team aus dem Kreis Cuxhaven. Der sonst starke Innenverteidiger Dominik Vidilli vertändelte den Ball im eigenen 16er und der Wurster Stürmer hatte keine Mühe aus 10m abzuschließen. Kurz darauf kam es noch schlimmer. Einen haltbaren Fernschuss aus 25m ließ der zuletzt sehr starke Langwedeler Keeper zum 0:2 durch seine Beine kullern (29.). Beide Toren wurden durch den vom Regen durchweichten, seifigen, Boden begünstigt.

In der zweiten Halbzeit setzten die Rot-Schwarzen dann alles auf Offensive. Die Jungs aus Langwedel versuchten alles, aber die Abwehr des Gegners stand mit ihren körperlich  starken und cleveren Innenverteidigern sehr sicher. Zwei gute Gelegenheiten ließ Jinuar Kali bei einem Kopfball, nach einer Ecke (47.) und bei einem Fernschuss aus 20m (57.) aus. Der FC Land Wursten hatte in der 58. Min. die beste Gelegenheit zum Tor . Doch Torwart Sebastian Grimm parierte einen Schuss aus 10m sehr stark (58.). „ Leider haben wir heute nicht unseren besten Tag erwischt, dir Tore haben wir dem Gegner geschenkt. Aber der FC Land Wursten hat heute sehr clever gespielt und hat verdient gewonnen.“ So der enttäuschte Trainer Markus Tödter.

 

Langwedel, den 21.09.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

Wurster U15 gelingt erster Sieg
2:0-Erfolg beim FSV Langwedel/Völkersen
Völkersen. In der U15-Fußball-Bezirksliga Lüneburg hat der FC Land Wursten im dritten Spiel erstmals gewonnen. Er gewann durch Tore von Fabius Maatz und Chris Hoeder mit 2:0 beim FSV Langwedel/Völkersen. Die Viererkette mit Philipp Strunk, Lasse Wichmann, Milena Milkert und Justin Root stand sicher. In der 29. Minute erzielte Maatz nach Zuspiel von Root die Führung. Zwei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit erzielt Hoeder mit einem Schuss aus gut 23 Metern das 2:0. In der 55. Minute parierte Torwart Fabian Utesch gegen einen freistehend vor ihm stehenden Spieler. Maatz vergab nach einem Pass von Luca Strafehl das 3:0 (90.). Heute ab 18 Uhr ist der TSV Meyenburg in Dorum zu Gast. (ssc)
 
Bericht unter fupa.net

Wurster U-15 trotzt der Personalnot

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 13. September 2015 07:52 | Geschrieben von Stephan Schölermann

Mit nur 12 Spielern ging man in das Spiel gegen den Favoriten JFV Stade, da aus anderen Mannschaften keine Spieler zur Aushilfe zur Verfügong standen. Zu allem Überfluß verletzte sich während der Aufwärmphase auch noch Mittelfeldspieler Phill Lemke am Fuß. so dass man ohne Auswechselspieler in das Spiel starten musste. Diese 11 Spieler schlugen sich aber wacker, und erreichten gegen die favorisierten Stader ein 1:1. Vor dem Spiel hatte die Mannschaft eine kurze Unterredung, um leichte Abwehrfehler die in den vorherigen Spielen immer wieder begangen wurden ab zu stellen. Diese Unterredung zeigte Wirkung denn die Viererkette mit den Innenverteidigern Philipp Strunk und Lasse Wichmann sowie Justin Root und Neuzugang Michel Stell stand heute bombensicher. Sie gestattete den körperlich überlegenen Stadern in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance, leider fehlte auch heute die Durchschlagskraft in der Offensive.

 

Zur 2. Halbzeit kamen die Stader entschlossen zurück aufs Spielfeld und erzielten in der 45.Spielminute das 0:1 durch den Spieler Niklas Böttjer. Die Wurster U-15 zeigte eine Reaktion und drängte fortan auf den Ausgleich. Hierbei führte Jason Weber im Mittelfeld klug Regie. In der 57. Minute spielt er einen klugen Pass auf den schnellen Justin Root, der im gegnerischen 16er zu Fall gebracht wird. Chris Hoeder läuft zum fälligen Strafstoß an, verlädt den Torwart und trifft sicher in die linke untere Torwartecke. Nun starteten wütende Angriffe der Stader, sie wollten nach ihrem Auftaktsieg unbedingt den nächsten Dreier einfahren. Den Wurstern schwanden nun aufgrund der Eingangs geschilderten Personalsituation die Kräfte, mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung in der jeder für jeden kämpfte brachten sie das Remis aber über die Zeit!

 

FC Land Wursten: Fabian Utesch - Justin Root, Lasse Wichmann, Philipp Strunk, Michel Stell - Luca Strafehl, Thore Milkert, Chris Hoeder, Fabius Maatz - Max Schabbon, Jason Weber

 

Bericht von der Homepage FC Land Wursten ... MT 13.10.15

Niederlage der Wurster U-15 im Kreisduell

Zuletzt aktualisiert am Montag, 07. September 2015 20:13 | Geschrieben von Stephan Schölermann

Völlig verdient verlor die Wurster U-15 das Kreisduell in Cuxhaven. Allerdings waren die Cuxhavener nicht drei Tore besser. Das erste Tor für Cuxhaven fiel bereits in der 13 Minute. Nach einer hohen Hereingabe passiert in der Wurster Defensive ein Mißverständnis, dass die Cuxhavener eiskalt zum 1:0 nutzen. Danach war das Spiel über weite Strecken ausgeglichen.Das Umschaltspiel klappte bei der Hoeder-Elf heute allerdings gar nicht, zudem fehlte den Wurstern wie bereits in der vorangegangenen Saison die Durchschlagskraft in der Offensive. Das 2:0 noch vor der Halbzeit war ein hervorragend vorbereiteter Distanzschuss aus gut 17 Metern. In der zweiten Hälfte kamen die Wurster besser ins Spiel, mussten jedoch kurz vor Schluss den dritten Gegentreffer einstecken. Auf Wurster Seite wussten besonders die Spieler Fat Gijokolli, Luca Strafehl, Michel Stell und Landesauswahlspielerin Milena Milkert zu überzeugen.

 

Der FC Land Wursten spielte in folgender Aufstellung: Fabian Utesch, Lasse Wichmann, Philipp Strunk, Fat Gijokolli, Michel Stell, Chris Hoeder, Thore Milkert, Jason Weber, Milena Milkert, Max Schabbon und Justin Root

Ergänzungsspieler waren Luca Strafehl, Maurice Klünder und Phill Lemke

 

 

Bericht von der Homepage FC Land Wursten ... MT 13.10.15

Bericht von der Homepage JFV Rotenburg                      Rotenburg : Meyenburg  0:0

U15 wartet weiter auf ersten Dreier dieser Saison!

Nach der Auftaktniederlage gegen Landgwedel/ Völkersen sollte nun gegen Meyenburg der erste Dreier dieser noch jungen Saison eingefahren werden. 
Vor Beginn des Spiels war jedoch zunächst das Trainergespann um Giomaria Vargiu und Martin Luther gefragt. Aufgrund der Abwesenheit einiger Spieler musste wir die Aufstellung erneut umstellen und agierten deshalb in einem 4-4-2. Aber das sollte nicht die einzige Veränderung sein. Felix Meyer, der letzte Saison Vertretungsweise für den Stammtorhüter Sergey Krause im Tor gestanden hat, steht nun fest zwischen den Pfosten. Sergej, der lange Zeit in der Jugend als Stürmer gespielt hat, kann somit wieder seiner Leidenschaft, dem Tore schießen, nachgehen. 

Mit dem Anpfiff des Spiels ging es direkt in die Vollen. Von Beginn an spielte nur eine Mannschaft: und zwar der JfV Rotenburg. In der Anfangszeit konnten etliche Großchancen erspielt werden. Allen voran prüften Sergej und Ben Bochnick den Gästetorhüter. Doch leider fehlte die nötige Präzision, sodass der Torwart keine Mühe hatte die Bälle zu halten. Gefährlich vor das Tor kamen die Gäste nur sehr selten. Die Abwehr um Cedric Bethkenhagen und Joost Hagemeier ließen nur wenige Chancen zu und falls doch, stand ein sicherer Rückhalt mit Felix Meyer zwischen den Pfosten. 
In der Folge kombinierten wir uns mit attraktivem Kurzpassspiel durch die Hälfte der Gäste und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste. Als Sergej Krause im Strafraum 3 Gegenspieler einfach stehen ließ, jubelten die Fans an der Aussenlinie bereits, jedoch ging der Ball nur wenige Zentimeter am Tor vorbei. 
Einen Spielzug später ist es wieder Segej Krause, der nach einem Traumpass von Ben Bochnick allein vor dem Tor der Gäste auftaucht, aber auch diese Chance bleibt leider ungenutzt. Mit einer Glanzparade vom Gästetorwart hielt dieser die Gäste aus Meyenburg weiter im Spiel. 
So geht es mit einem 0:0 in die Pause. 

Mit Start der zweiten Halbzeit bekamen die Fans weiterhin ein attraktives Freitagabendspiel zu sehen. Der JfV versuchte weiterhin sein Kurzpassspiel aufzuziehen und sich so Chancen zu erspielen. Meyenburg versuchte weiter mit Flanken auf ihre pfeilschnellen Stürmer unsere Abwehr auseinander zu nehmen. 
So plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne dass sich eine Mannschaft zwingende Torchancen erspielen konnte. Mitte der Halbzeit musste dann der Neuzugang Joost Hagemeier, der eine bis dahin gute Partie absolviert hat, verletzt vom Platz, sodass Kapitän Timm Greve in die Innenverteidigung rücken musste. 
In der Folge nahm das Spiel wieder etwas Fahrt auf. Meyenburg hatte aufgrund eines Abwehrpatzers die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Nach einem Missverständnis zwischen Abwehr und Torwart legt der Stürmer der Gäste den Ball an unserem Torwart vorbei, aber zu weit, sodass dieser den Ball nur noch gegen den Außenpfosten schießen kann. Durchatmen für den JfV und wieder mehr Gas geben, hieß es in der Folge. 
Nun galt es, die Brechstange rausholen und alles nach vorne werfen. Hier hatte wieder Sergej Krause die beste Möglichkeit, als dieser plötzlich alleine vor dem Torwart auftaucht und leider behält auch hier der Torwart die Oberhand und es bleibt weiter beim 0:0. Auch die Schüsse unseres zweiten Stürmers Endrijt Hasanaj blieben beim Torwart hängen, sodass es beim 0:0 blieb. 

FaU15zit: Trotz der spielerischen Überlegenheit des JfV und der unzähligen Chancen muss die U 15 auf einen Sieg warten. Am kommenden Wochenende müssen wir nun zum Aufstiegsaspiranten nach Stade, wo ein schweres Spiel auf uns zu kommt. Wollen wir hoffen, dass sich Sergej Krause nun auf seine neue alte Position eingespielt hat und seinen Torriecher wieder gefunden hat. 

 
 

04.09.15, FSV U15 - JFV Rotenburg 1:0

Jinuar erzielte das "goldene Tor"

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U15, Freitag 04.09.15, 18:00

FSV Langwedel-Völkersen U15I gegen JFV Rotenburg U15

 

Langwedeler U15 1:0 gegen JFV Rotenburg

 

Neuzugang Jinuar Kali erzielt das Siegtor

 

In ihrem ersten Punktspiel in der Bezirksliga siegte die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen 1:0 gegen den JFV Rotenburg. Die Langwedeler hatten sich in der Vorwoche in einem Trainingslager in Westerstede auf diesen Saisonauftakt vorbereitet und zeigten eine überzeugende Leistung.  In der 07. Spielminute erzielte Jinuar Kali das goldene Tor.

Einen starken Angriff über Luca Bormann und David Urban schloss der Neuzugang aus Verden

aus kurzer Distanz ab.  In der Folgezeit setzte der FSV-Nachwuchs seinen Gegner mit Pressing bereits in ihrer Hälfte unter Druck und es ergaben sich weitere gute Torchancen. So als Jinuar Kali den Rotenburger Torwart überlupfte, der Ball jedoch nur von der Latte auf die Torlinie prallte (17.). Der heute immer gefährliche Angreifer war es auch der mit einem starken Schuss aus 25m am Keeper knapp scheiterte (26.). Der JFV von der Wümme hatte in der ersten Halbzeit auch zwei gute Gelegenheiten, so in der 23. Minute als der Langwedeler Keeper einen satten Schuss aus 25m halblinks mit einer super Parade um die Ecke lenkte und als der starke Sebastian Grimm gegen einen allein auf ihn zulaufenden Stürmer klärte (28.). Nach der Pause kamen die Gäste dann stärker auf und drängten auf den Ausgleich. Doch die Rotschwarzen hielten kämpferisch dagegen und verteidigten gut. „In der Defensive zeigten heute Oliver Vollmer, Max Tödter sowie der Innenverteidiger Dominik Vidili eine starke Leistung“, so Coach Markus Tödter. Der FSV hatte in der Schlussfase auch noch zwei gute Torgelegenheiten durch Dorian Mothes, bei einem weiteren Lattentreffer aus 18m (60.) und bei einem Kopfball aus 8m durch Jinuar Kali (61.).

„Das war heute ein wichtiger Auftaktsieg wir waren heute das eine Tor besser als Rotenburg“.

Lob fand der Coach Tödter auch für beiden Neuzugänge im Sturm:

„Jinuar Kali  und David Urban haben vorne ein klasse spiel gemacht mit den beiden schnellen Angreifern sind wir im Angriff immer brandgefährlich.“

 

Langwedel, den 06.09.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

VAZ 09.09.15

Es geht wieder los!

Nach dem Wechsel der Friesen Brüder und der Umstellung auf Jahrgangsmannschaften, geht es mit einer neu formierten Mannschaft in die Bezirksliga.

Am 1. Spieltag geht die Reise in das nahe gelegene Völkersen, wo die U15 des FSV Langwedel/Völkersen auf uns wartet.

Die Mannschaft aus Völkersen ist ein alter Bekannter aus der letzten Saison und man konnte sich bereits ein Wochenende zuvor bei einem Vorbereitungsturnier in Wittstedt abtasten. Das Spiel ging 0:0 Unentschieden aus und ließ erahnen, dass es auch heute kein Schützenfest geben wird.

Die ersten Minuten bestimmte die Nervosität der Spieler das Spielgeschehen mit vielen Ballverlusten. Die Gastgeber konnten ihre Nervosität zuerst ablegen und fanden in ihr Spiel. So erspielten sie sich in der Folge mehrere gute Chancen. Jedoch erst ein Ballverlust im Spielaufbau durch den Abwehrchef Jesper Rosenberg ermöglichte den Gastgebern das bis dahin verdiente 1:0 zu erzielen.

In der Folge konnte auch der JfV seine Nervosität ablegen und begann zu spielen. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wo sich beide Mannschaften sehr gute Chancen erspielten, jedoch ohne Torerfolg und so geht es mit dem Stand von 1:0 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte war der JfV die spielerisch bessere Mannschaft und erspielten sich mehrere gute Chancen, jedoch ohne das nötige Quäntchen Glück. Oftmals scheiterte man am sehr guten Torhüter der Gastgeber oder an der gut aufgestellten Abwehr. Sodass es am Ende beim 1:0 für die Gastgeber aus Völkersen geblieben ist.

Fazit: Es war ein Duell auf Augenhöhe mit leichten spielerischen Vorteilen für uns, jedoch ohne das nötige Quäntchen Glück vor dem Tor.

 

Bericht von der Homepage des JFV Rotenburg

Wurstens U-15 will in die Aufstiegsrunde

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 01. August 2015 11:11 | Geschrieben von Stephan Schölermann

Ein ambitioniertes Ziel hat sich die Mannschaft um Trainer Kolja Hoeder hier gesetzt, denn um die Aufstiegsrunde zu erreichen muss mindestens der dritte Platz erreicht werden. Dieses Ziel soll mit einem sehr kleinen Kader erreicht werden. "Dies sollte aber kein Problem darstellen, den als C-I können wir kommende Saison auf gut 60 Kinder zurückgreifen, sofern diese Kinder bereit sind mal für ein Spiel Bezirksligaluft zu schnuppern", so Betreuer Stephan Schölermann. "Dies hat den Vorteil, dass immer alle Kinder ausreichend Spielpraxis bekommen um sich zu entwickeln", so Schölermann weiter. Insgesamt meldet der FC Land Wursten für kommende Saison vier C-Jugend Mannschaften (zweimal U-14 und zweimal U-15). Aufpassen müssen die Trainer und Betreuer hier nur auf die Festspielregelung.

Zum festen Kader der U-15 I zählen kommende Saison die Spieler Fabian Utesch, Philipp Strunk, Lasse Wichmann, Thore Milkert, Fabius Maatz, Chris Hoeder, Phill Lemke, Max Schabbon, Justin Root und Jason Weber sowie die beiden Neuzugänge Luca Strafehl und Michel Stell. Die Saison beginnt für die Wurster U-15 am 07.09. bei der JSG Eintracht Cuxhaven/Duhner SC. Vor Saisonbeginn sind noch Testspiele geplant gegen die Leher TS sowie gegen die Verbandsliga U-15 von TuSpo Surheide.

 

Bericht von der Homepage FC Land Wursten ... MT 13.10.15

TuS Komet Arsten, 02.09.

Am 02.09.15 um 18:00 bestritten wir unser 1. Test-

spiel gegen den 2001er Jahrgang des TuS Komel Arsten (Stadtliga Bremen) in Langwedel.  Unser Gegner war uns in allen Belangen überlegen. So stark hatte Markus die Bremer nicht eingeschätzt. Mit dem Ergebnis von 0:4 waren wir noch gut bedient, denn Sebastian hatte einen super Tag erwischt und hielt fast alles. Alle haben toll dagegen gehalten, aber bei einigen der körperlich überlegenen Gegner hatte man den Eindruck als wären sie mit dem eigenen Auto angereist. Das war eine starke Truppe.... Regionalligaformat! 

 

 

TuS Schwachhausen, 05.09.

Auch unser 2. Testspiel am 05.09. um 10:30 Uhr gegen den TuS Schwachhausen 2001er (Stadtliga Bremen), in Langwedel ging verloren.

Einen Tag nach unseren 1. Punktspiel endede das Spiel 1:3. Auch dieser Gegner hatte einige sehr starke Spieler. Wir mussten heute auf viele Stammkräfte verzichten und daher konnten sich andere zeigen. Einige zeigten eine überzeugende Leistung und die Trainer waren zufrieden. Das einzigste Tor erzielte wieder Jinuar als er einenAbüraller aus 8m versenkte (22.)

 

11.07.15, Turnier, intoor-Cup, Stuhr, Turniersieger

Ergebnisse:

1.Spiel gegen FC Union 60 Bremen (Verbandsliga Bremen) 0:1 durch Foulelfmeter verloren.

2. Spiel gegen JSG Riede/Thed./Emth. 1:0 durch Luca Bormann, Foulelfmeter.

3. Spiel gegen JSG Stuhr-Seckenhausen (KL.-Meister) 2:0 Sieg, Tore:1:0 Dorian Mothes, 2:0 Mathis Deutsch.

4. Spiel gegen TSG Ahlten ( B-Jgd. Bundesliga Mädchen) 1:0 Sieg, 1:0 Mathis Bochinski

05.07.15 Turnier "Emigholz-Cup" in Oberneuland, 2. Platz

in den sehr stark besetzten Turnier in Oberneuland konnten wir einen tollen 2. Platz erkämpfen. Nach den ersten Spiel, in dem uns Oberneuland mit 4:0 abfertigte, konnte man nicht mit diesem Ergebnis rechnen.

Doch Oberneuland war klar die beste Mannschaft und wir konnten gegen die anderen Gegner überzeugen. Erstmals waren einige potenzielle Neuzugänge als Gastspieler dabei. David Urban und Jinuar Kali, vom FC Verden 04, zeigten eine starke Leistung im Angriff und Lukas Köster von der JSG Bierden/Uphusen spielte in der Deffensive eine gute Leistung. Sollten die drei Spieler sich zu einem Wechsel zu uns entscheiden werden sie uns sicher in der nächsten Saison verstärken und alle drei Kandidaten für die Startelf sein.

 

Spielplan

No. Beginn Spiel Ergebnis
1 14:45
FC Oberneuland
FSV Langwedel-Völkersen
4 : 0
2 15:12
FC Teutonia 05 Ottensen
TuS Schwachhausen
0 : 3
3 15:39
VFL Stenum
FC Oberneuland
1 : 4
4 16:06
TuS Schwachhausen
FSV Langwedel-Völkersen
0 : 0
5 16:33
VFL Stenum
FC Teutonia 05 Ottensen
3 : 0
6 17:00
TuS Schwachhausen
FC Oberneuland
0 : 2
7 17:27
FSV Langwedel-Völkersen
VFL Stenum
2 : 0
8 17:54
FC Oberneuland
FC Teutonia 05 Ottensen
7 : 0
9 18:21
VFL Stenum
TuS Schwachhausen
2 : 2
10 18:48
FC Teutonia 05 Ottensen
FSV Langwedel-Völkersen
0 : 4
 

 

Tabelle

Pl Teilnehmer Sp S U N T TD Pkt
1
Logo FC Oberneuland
4 4 0 0 17:1 16 12
2
Logo FSV Langwedel-Völkersen
4 2 1 1 6:4 2 7
3
Logo TuS Schwachhausen
4 1 2 1 5:4 1 5
4
Logo VFL Stenum
4 1 1 2 6:8 -2 4
5
Logo FC Teutonia 05 Ottensen
4 0 0 4 0:17 -17 0

<< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV TEAM 2001