Teampartner

Danke für die Unterstützung als Trikotsponsor.

Kontaktdaten

FSV Langwedel-Völkersen

Jahrgang 2001

Markus Tödter, Trainer

Mobil: 0172-4274187  markus.toedter@kabelmail.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Fehmarn-Cup 2016, 17.-19.06. wir sind dabei!

 

FSV TEAM 2001
FSV TEAM 2001 

Super, dass du bei uns reinschaust.........

FSV Team 2001

Hallo und Moin, Moin.

 

Nun rollt der Ball wieder in der B-Junioren Bezirksliga Lüneburg, und nach nicht einmal 10 Sekunden zappelte er auch schon das erste Mal im Netz des FSV. Das ließ nichts gutes erahnen, denn die sowieso runderneuerte Mannschaft musste nicht nur zahlreiche Abgänge kompensieren, sondern wegen Klassenfahrt, Verletzungen und familärer Verpflichtungen fehlten etliche Spieler, so dass am Ende gerade 14 Spieler den Weg nach Stade antraten, von denen einige ansonsten in der zweiten Mannschaft spielen. Das Team von A/O/B machte weiter mächtig Druck, und der FSV fand keine Mittel um sich zu befreien, so dass es bis zur Halbzeit noch drei weitere Male im Kasten von Langwedel-Völkersen einschlug. Wer nun aber dachte, dass die von Rolf Korb trainierte Mannschaft in der zweiten Hälfte völlig einbrechen würde, wurde eines besseren belehrt. Es kämpfte jeder für jeden und auch spielerisch wurde es deutlich besser. Mit ein wenig Glück hätte einer der 3-4 Möglichkeiten, die jetzt herausgespielt wurden, auch noch der Ehrentreffer fallen können. Stattdessen viel auf der Gegenseite das 5:0 für A/O/B nach einer direkt verwandelten Ecke, bei der allerdings der ansonsten gute Torhüter Jess-Connor Breen von 2 Spielern aus Stade klar am eingreifen gehindert wurde und somit eigentlich nicht hätte zählen dürfen.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass man nach der schwachen ersten Hälfte eine ordentliche zweite hingelegt hat, und viele Spieler, die vorher nur in der Kreisliga gespielt haben, hoffentlich in der Bezirksliga angekommen sind. Neben dem Keeper Jess-Connor Breen, der seid langer Zeit mal wieder zwischen den Pfosten stand und speziell in der ersten Halbzeit einen größeren Rückstand verhinderte, zeigten auch Marvin Müller und Alex Altenburg eine gute Leistung.

An diesem Tag war gegen einen starken Gegner kein besseres Ergebnis möglich so Trainer Rolf Korb nach dem Spiel. Wir ziehen unsere Lehren aus den Fehlern der ersten 40 Minuten, und bauen auf dem auf was wir dann in der zweiten Halbzeit besser gemacht haben. Spielerisch werden wir uns mit den "Rückkehrern" (Klassenfahrten, verletzte Spieler, ...) sicherlich steigern. Kämpferisch war die zweite Halbzeit schon ganz ordentlich, so die Aussage des Trainers.           F. A. N.

 

 

 

 

Unser Trainer Markus Tödter, hat wie vor einem Jahr angekündigt seine Trainertätigkeit zum Saisonende 2016/17 beendet.

Nach fast 10 Jahren als Cheftrainer war bei Markus ein wenig die Luft raus und nach dieser langen Zeit war jetzt der Zeitpunkt gekommen, dass die Jungs ein neues Gesicht als Trainer bekommen, der wieder frischen Wind in die Truppe bringt und den Jungs neue Impulse gibt.

Mit der Zeit war  ja alles ein wenig eingefahren und es ist nun angebracht dass sich die Spieler  einem neuen Trainer beweisen können und alle wieder bei null anfangen und jeder eine neue Chance bekommt.

Dieser Abschied sorgt bei Markus sicher für ein wenig Wehmut. Denn das FSV-Team-2001 hat in den letzten 10 Jahren ein Großteil seine Freizeit bestimmt. Mann hatte eine Menge Spaß und es wurden viele Sportliche Erfolge eingefahren.

Markus hofft das trotzdem ein Großteil der Mannschaft zusammen bleibt und es noch viele Erfolge zu feiern gibt.

In der kommenden Saison wird Markus in der U12I, der Mannschaft seines Sohnes Nik, als Trainer mit einsteigen.

 

 

 

Das FSV-Team-2001 spielt weiter Bezirksklasse

Trotz sportlichen Abstieg kann das Team als U17 in der Bezirksklasse weiter spielen. Weil einige Mannschaften nicht gemeldet wurden rückt die Mannschaft als beste 3. plazierte Mannschaft nach und geht in das 3. Jahr auf Bezirksebene.

Dieses wird sicher eine schwere Saison, denn nach dem sportlichen Abstieg und dem Abschied von Trainer Marklus Tödter hat ein Großteil der Mannschaft das Team verlassen.

4 Spieler suchen neue Herausforderungen  in Landesligamannschaften, einige hören auf und 4-5 Spieler schließen sich einem neugegründeten Kreisligateam an.

Daher wird das neue Bezirksligateam zum Großteil aus Spieler der ehemaligen 2. Mannschaft und 3-4 Spielern mit Bezirksligaerfahrung bestehen. Gut das es in der kommenden Staffel kein Abstieg droht,

so haben die Spieler die Möglichkeit sich an das Bezirksliga zu gewöhnen.

Ansprechpartner und Trainer wird Rolf Korb (04232-3693) sein.

 

FSV siegt souverän gegen die Vertretung der JSG Bierden/ Uphusen mit 4:1

 

In einem für beide Seiten eher bedeutungslosen Spiel, setzte sich die Mannschaft aus Völkersen gegen den Tabellenführer aus Bierden/ Uphusen auch in der Höhe verdient mit 4:1 durch.

Zu Beginn der Partie hatten die Bierdener leichte Feldvorteile, konnten diese aber nicht zum Führungstreffer nutzen.

Besser machte es der FSV, Luca Bormann traf in der 33. Spielminute mit einem fulminanten Schuss aus 16m zur 1:0 Führung genau in den Winkel.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Sercan Tali per Abstauber zum 2:0 (39.)

Für alle überraschend pfiff der Schiedsrichter in der 59. Spielminute einen Foulelfmeter, den Bierden zum 1:2 Anschlusstreffer nutzen konnte.

Alessio Ciancia stellte mit seinem Treffer den alten Abstand wieder her. Mathis Deutsch erkämpfte sich den Ball im Mttelfeld und lief ungehindert auf den gegnerischen Torwart zu, dieser konnte den Schuss noch parieren, den Abpraller nutzte Ciancia zum 3:1

Die JSG aus Bierden/ Uphusen warf nun alles nach vorne, scheiterte aber heute an der gut sortierten Abwehr um Kapitän Dorian Mothes.

Dem FSV boten sich dadurch gute Gelegenheiten zum Kontern. Das 4:1 sollte jedoch aus einer Standardsituation heraus fallen. Einmal mehr bewies Sören Dargel sein gutes Stellungsspiel, und köpfte den Ball nach Eckball zum 4:1 in die Maschen.

Trainer Tödter war nach dem Abpfiff sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. "Obwohl es um nichts mehr ging, hat meine Truppe heute nochmal Moral bewiesen."

 

(11.06. AM)

 

Bezirksliga: JSG Bierden/ Uphusen - FSV Langwedel/ Völkersen

Samstag, 10.06.2017, 16:00 Uhr in Uphusen Treffen 14:30 in Völkersen


 

FSV siegt gegen Heidmark klar und deutlich mit 4:0

 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde die Mannschaft vom FSG Heidmark mit 4:0 Toren auf die Heimreise geschickt.

Dorian Mothes erzielte nach Eckball, getreten von Luca Bormann per Direktabnahme in der 7. Spielminute die frühe 1:0 Führung. Der FSV erwischte heute bei bestem Fussballwetter einen Sahnetag, Spielmacher Luca-Fabio Bormann erhöhte nach feiner Einzelleistung in der (22.) Spielminute auf 2:0. Nur vier Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Heidmarker zum 3:0. Der heute stark auspielende Malte Postler überwand den gegnerischen Torwart wiederrum nach einer Standardsituation (26.). Mit der sicheren Führung im Rücken, liess es der Gastgeber aus Völkersen etwas ruhiger angehen. Heidmark kam nun besser ins Spiel, ohne sich aber nennenswerte Chancen heraus zu spielen. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte der FSV wieder den Druck. Jonas Michel als auch Dominik Vidili scheiterten jedoch am gut aufgelegten Keeper des Gastes aus dem Heidekreis, der mit seinen Paraden eine höhere Niederlage verhinderte. Den Schlusspunkt setzte Max Tödter mit einem satten Schuss aus kurzer Distanz zum 4:0 Endstand mit dem Schlusspfiff.

Der scheidende Trainer Markus Tödter, der nach dieser Saison sein Amt als Coach niederlegen wird, war nach dem Spiel hochzufrieden mit seinem Team. Wenn wir in den andern Spielen auch so eine Leistung an den Tag gelegt hätten, wie heute, wäre der Abstieg aus der Bezirksebene höchstwahrscheinlich kein Thema gewesen, so der Coach nach dem Spiel.

 

(02.06. AM)

Bezirksliga: FSV Langwedel/ Völkersen - FSG Heidmark

Donnerstag, 01.06.2017, 19:00 Uhr in Völkersen


 

Desolate Leistung besiegelt hohe Niederlage gegen den VSK Osterholz/ Scharmbeck

 

In einer einseitigen Partie bei herrlichem Fußballwetter präsentierte sich der FSV in einem desolaten Zustand, und verlor das Punktspiel deutlich und auch in der Höhe verdient mit 7:1 Toren. Nachdem es zur Pause noch 0:0 stand, brachen beim FSV spätestens nach dem 0:3 alle Dämme. Den Torreigen eröffnetet der Gegner nach zwei Minuten in der zweiten Halbzeit und erzielte mit einem trockenen Schuss ins rechte untere Eck das bis dahin verdiente 1:0. Das 2:0 und 3:0 fielen dann im Dreiminutentakt, (45. und 48.) Auch die Umstellung auf Dreierkette brachte nicht den gewünschten Umschwung. Der VSK nutzte die Schwächen im Mittelfeld als auch in der Abwehr eiskalt aus, und erhöhte innerhalb von  neun Minuten auf 6:0 (60., 63., 69.). Der Ehrentreffer gelang Sören Dargel nach schönem Flugkopfball zum zwischenzetlichen 1:6. Mit dem Schlußpfiff traf der Gastgeber zum letztendlich verdienten 7:1 Endstand.

 

(14.05. AM)

 

 

Bezirksliga: VSK Osterholz/ Scharmbeck - FSV Langwedel/ Völkersen

Sonntag, 14.05.2017, 11:00 Uhr in Osterholz/ Scharmbeck

Abfahrt 9:15 Uhr, Völkersen


 

Alessio Ciancia mit Dreierpack; FSV schlägt die JSG Benefeld/ Bomlitz mit 7:1

 

Nach einer überzeugenden Vorstellung gewinnt die U16 des FSV auch in der Höhe verdient mit 7:1 Toren. Dabei konnte sich der heute gut aufgelegte Stürmer Alessio Ciancia mit drei Treffern in die Torschützenliste eintragen.

Auch wenn der Langwedeler Nachwuchs von Beginn an das Kommando übernehmen konnte, hatte der Gast der JSG Benefeld/ Bomlitz die erste Torgelegenheit. Der Fernschuss verfehlte jedoch knapp das Gehäuse. Besser machte es Sercan Tali; nach guter Vorarbeit von Luca Bormann, konnte Tali in der 13. Spielminute die viel umjubelte 1:0 Führung für den Gastgeber erzielen. In der 18. Spielminute traf der heute im Sturm augebotene Innenverteidiger Dominik Vidili zum 2:0, wiederrum nach Vorarbeit des agilen Luca Bormann. Alessio Ciancia erhöhte nach feiner Einzelleistung in Minute 22. auf 3:0. Dorian Mothes hatte noch vor der Pause das 4:0 auf dem Fuß. Sein gut getretener Freistoß aus 25m traf jedoch nur das Lattenkreuz. Nach der Pause bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Der FSV ließ den Ball geschickt in den eigenen Reihen laufen, die Benefelder hatten dem guten Kombinationsspiel des Gastgebers aus Völkersen nicht viel entgegenzusetzen. Mit einem Doppelpack in der 50. und 65. Spielminute erhöhte Alessio Ciancia zum 4:0 und 5:0. Sercan Tali traf in der 68. Minute zum 6:0 und trug sich damit zum zweiten mal in die Torschützenliste ein. Der eingewechselte Mathis Deutsch traf ebenfalls nach guter Einzelaktion kurz vor Schluß zum 7:0 (77.) Mit dem Schlußpfiff erzielte der Gast seinen Ehrentreffer zum 1:7 aus Sicht der JSG Benefeld/Bomlitz.

Trainer Markus Tödter nach dem Spiel: "Eine tolle Leistung meiner Mannschaft, heute passte bei uns einfach alles zusammen."

 

(07.05. AM)

Bezirksliga: FSV Langwedel/ Völkersen - JSG Benefeld Bomlitz

Samstag, 06.05.2017, 16:00 Uhr in Völkersen


 

Ausfall von Juri Hestermann lässt sich nicht kompensieren. Der FSV verliert sein Derby gegen einen starken Aufsteiger aus Bierden mit 2:4

 

Die JSG Bierden/Uphusen hat sein Auswärstspiel beim FSV Langwedel/ Völkersen mit 4:2 gewonnen, und setzt sich damit an die Tabellenspitze. In einem ausgeglichenen Spiel setzte der FSV den Gegner gehörig unter Druck und ging folgerichtig durch einen gut herausgespielten Angriff mit 1:0 durch Luca Bormann in Führung (8.). Zwei Minuten nach der Führung kam es dann zur folgeschweren Verletzung von Juri Hestermann. Nach Balleroberung rasselte Hestermann unglücklich mit einem Spieler aus Bierden zusammen, und verletzte sich dabei so schwer, dass er das Spiel nicht fortsetzen konnte.

Es kam zum Bruch beim FSV. Nach Foulspiel an der Strafraumgrenze, verwandelte Marco Magalowski den fälligen Freistoß zum viel umjubelten Ausgleich. Der Gastgeber aus Völkersen zeigte sich geschockt, und versuchte nun mit langen Bällen nach vorne die erneute Führung zu erzielen. Meistens jedoch gingen diese Bälle verloren, oder aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Besser machten es die Gäste aus Bierden. Oliver Alexander Perez erzielte noch vor der Pause das nicht unverdiente 2:1 für den Gast. Mit Beginn der zweiten Halbzeit entwickelte sich fortan ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Eine davon nutzte Fabian Bolte und netzte zum 3:1 in der 52. Minute ein. Der FSV setzte nun alles auf eine Karte und erspielte sich mehrfach hochkarätige Chancen. Einen an Luca Bormann verursachten Elfmeter konnte derselbe Spieler nicht verwandeln. Der gut aufgelegte Schlußmann seitens der Bierdener ahnte die Ecke und konnte den Schuss parieren (75.).

Besser machte es Alexander Altenburg. Mit einem gekonnten Heber überwand er den Torwart zum 2:3 nur eine Minute später (76.)

Die Langwedeler warfen nun alles nach vorne. Die JSG Bierden/Uphusen nutzte in der allerletzten Minute einen Konter zum alles in allem verdienten 2:4 Endstand durch Niklas Köpke.(80.+2.)

Alles in allem ein verdienter Sieg des Gastes, der im ganzen Spiel mehr Einsatz zeigte, und in den Zweikämpfen einfach präsenter war als der FSV am heutigen Nachmittag.

 

(29.04. AM)

 

Bezirksliga: FSV Langwedel/ Völkersen - JSG Bierden/ Uphusen

Samstag, 29.04.2017, 16:00 Uhr in Völkersen


 

Trainer Markus Tödter beweist glückliches Händchen bei seiner Einwechslung

 

Neuzugang Sercan Tali trifft mit seinem ersten Ballkontakt zur bis dahin verdienten 1:0 Führung (27.)

In einem guten Bezirksligaduell setzte sich der FSV Nachwuchs gegen die FSG Heidmark mit 2:1 durch.

Auf einem eher unebenen Geläuf hatte der FSV zunächst Schwierigkeiten gegen einen starken Aufsteiger aus Heidmark sein Spiel aufzuziehen. In der 15. Spielminute scheiterte der agile Alessio Ciancia am gut postierten Torwart des Gegners. Besser machte es Sercan Tali. Eingewechselt in Minute 26. drückte der Neuzugang aus Verden mit seinem ersten Ballkontakt in der 27. Spielminute die Kugel nach Freistoß von Luca Bormann über die Linie.

Alessio Ciancia gelang nur zwei Minuten später das beruhigende 2:0 (29.) So ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause wurde der FSV stärker. Dominik Vildili hatte das 3:0 auf dem Fuß, scheiterte aber ebenfalls knapp. 

Die letzten 20 Minuten sollten es nochmal in sich haben. Heidmark wurde stärker, und bekam in der 76. Minute einen strittigen Handelfmeter zugesprochen. Dieser wurde zum 1:2 Anschlusstreffer sicher verwandelt.

Die gut stehende Viererkette und der heute gut aufgelegte Torwart des FSV brachten die wichtigen 3 Punkte jedoch geschickt über die Zeit.

 

(02.04. AM)

 

Bezirksliga: FSG Heidmark - FSV Langwedel/ Völkersen

Samstag, 01.04.2017, 16:00 Uhr in Dorfmark, Treffen 14:15 Uhr.

 

FSV unterliegt dem VSK mit 1:3

 

Der erhoffte Sieg blieb aus. Mit 1:3 unterlag der FSV dem Gast aus Osterholz - Scharmbeck. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich ließen die Langwedeler den Gast aber wieder ins Spiel kommen, die letzlich den längeren Atem bewiesen.

Die Anfangsphase in dieser eher mäßigen Partie gehörte zunächst dem FSV, der den Gast weit in seine Hälfte drückte. Eine Unachtsamkeit in der ansonsten sicheren Abwehr konnte der VSK zur 1:0 Führung in der 28. Spielminute nutzen. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte die Tödter Elf vehement auf den Ausgleich. Wieder einmal musste dafür eine Standard Situation herhalten. Nach Eckball von Luca Bormann, stand Alessio Ciancia goldrichtig, und konnte den Ball über des Gegners Linie bringen (43.). Leider brachte der Ausgleich keine Sicherheit ins Spiel des FSV. Die Osterholzer waren in den Zweikämpfen präsenter und schneller am Ball als der Langwedeler Nachwuchs. Wiederrum durch einen leichtsinnigen Ballverlust im Mittelfeld konnte der schnelle Angreifer des VSK zur erneuten Führung einnetzen (65.). Der FSV zeigte sich geschockt, und fand in dieser Partie keinerlei Mittel um dem heute überlegenen Gegner Paroli zu bieten. Schlussendlich erzielte der VSK in der 72. Spielminute das 3:1, die Niederlage war besiegelt. 

Trainer Tödter nach dem Spiel: "Meine Mannschaft fand heute in keinster Weise ins Spiel, der Gast aus Osterholz war einfach in den Zweikämpfen stärker und präsenter."

(25.03. AM)

 

Bezirksliga: FSV Langwedel/ Völkersen - VSK Osterholz-Scharmbeck 

Samstag, 18.03.2017, 16:00 Uhr in Langwedel, Treffen 14:45 Uhr.

 

Juri Hestermann mit Viererpack beim 5:2 Sieg in Bomlitz

 

Im ersten Saisonspiel nach der Winterpause, konnte die U16 des FSV einen wichtigen Sieg gegen die JSG Benefeld/ Bomlitz einfahren.

Am Ende hieß es 5:2 für die Tödter Elf. 

Juri Hestermann erlegte mit 4 Toren in der zweiten Halbzeit den Gegner fast im Alleingang.

Von Beginn an versuchten die Langwedeler dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken, und schnürten den Gegner in dessen Hälfte ein. Das erste Tor jedoch erzielte der Gastgeber. Mit einem Distanzschuss aus 25m klingelte es im Kasten bereits in Minute (4.) von Sebastian Grimm. Unbeeindruckt von diesem Treffer, gelang Luca Bormann nach Ecke von Malte Postler der verdiente Ausgleich (18.) Aus kurzer Distanz hämmerte er die Kugel in die Maschen. Die Freude über den Ausgleich hielt jedoch nur kurz. Durch einen direkt getretenen Freistoss, wiederrum aus 25m, ging die JSG Benefeld/ Bomlitz erneut in Führung (29.)

Die Halbzeitansprache von Trainer Tödter, solllte ihre Wirkung nicht verfehlen. Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch spielte der FSV nun mutiger nach vorne. Allen voran Juri Hestermann. Der quirlige Mittelfeldstratege schoß mit seinem Vierepack in Minute (42.), (56.), (64.) und (71.) den Gegner im Alleingang ab.

"Juri war heute überragend, und unser Matchwinner, aber auch Lennert Braber machte seine Sache in der Innenverteidigung in seinem ersten Pflichtspiel für uns sehr ordentlich," so der sichtlich zufriedene Trainer Markus Tödter.

(11.03. AM)

 

Bezirksliga: JSG Benefeld/ Bomlitz - FSV Langwedel/ Völkersen

Samstag, 11.03.2017, 15:00 Uhr in Bomlitz

 

Testspiele:

Auch im dritten und letzten Test geht der FSV leer aus. Verden siegt mit 3:0 

 

Wegen Unbespielbarkeit des Platzes musste die Partie gegen die U15 aus Baden/Etelsen abgesagt werden.

Kurzfristig sprang das Team als Ersatzgegner gegen die zweite Mannschaft der U17 vom JFV Verden/ Brunsbrock ein. Gegen den starken Bezirksligisten wurde auf dem gut bespielbaren Rasenplatz der Realschule in Verden. Dort gab es auch ein Wiedersehen mit unseren ehemaligen Spielern David Urban und Jinuar Kali.

Aber auch in dieser Partie entpuppte sich der, in Schnitt ein Jahr ältere, Gegner als zu stark für die Tödter Truppe. Bis zur Halbzeit konnte der FSV die Partie offen gestalten, und trotzte der Mannschaft aus Verden ein 0:0 ab. Mitte der zweiten Halbzeit liessen aber dann die Kräfte nach, und Verden kam in kurzen Abständen, und nach Stellungsfehlern zu drei Toren und entschied dieses Spiel für sich.

(05.03. AM)

 

Zweites Testspiel, zweite Niederlage ATSV Sebaldsbrück gewinnt 5:0 

 

In der einseitigen Partie drückte der ATSV von Minute eins auf´s Tempo, und setzte den FSV mit starkem Pressing gehörig unter Druck. Insbesondere die erste Halbzeit ging klar an den Gastgeber. Die Mannschaft aus Sebaldsbrück schoss bis zum Halbzeitpfiff 4 Tore. Der FSV hingegen war dem schnellen Spiel nicht gewachsen.

Ein anderes Bild bot sich dem Betrachter in Halbzeit zwei. Die Elf aus Langwedel stand nun etwas sicherer in der Abwehr, und bot dem Gegner auch in den Zweikämpfen mehr Paroli. Der FSV setzte nun auf Konter, rannte sich aber aber an der gut gestaffelten Abwehr der Sebaldsbrücker fest. Einen Torerfolg konnten die Jungs leider nicht für sich verbuchen. "Trotz der hohen Niederlage, bin ich nicht unzufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft" so Markus Tödter nach dem Spiel. "Besser als Training allemal".

(22.02. AM)

 

Testspiel gegen OT Bremen geht mit 0:2 verloren

 

Im ersten Test nach der Winterpause musste der FSV trotz spielerischer Überlegenheit eine 2:0 Niederlage gegen die Mannschaft aus Tenever hinnehmen.

Das Spiel hat gezeigt, dass wir noch viel Luft nach oben haben, so Trainer Tödter in einem kurzen Statement.

(22.02. AM)

 

Zur Vorbereitung auf die neue Saison wurden folgende Testspiele vereinbart:

 

1. Sonntag, den 19.02. gegen OT Bremen U16 (1.BL. Bremen) um 15:30, Bezirkssportanlage

Schevemoor, Kunstrasenplatz, Walliser Str., Treffen 14:00 in Völkersen.

2. Montag, den 20.02. gegen ATSV Sebaldsbrück II U16 (BL. Bremen) um 18:00, Bezirksliga, Kunstrasenplatz, Am Sacksdamm, Bremen, Treffen 16:30 in Völkersen.

3. Samstag, den 04.03. gegen JSG Baden/Etelsen U15I (BL.) um 14:00 in Langwedel,

Treffen um 12:50

4. Montag, den 06.03. evtl. gegen unsere U16II um 17:30 in Langwedel

 

Endrunde der Futsal Hallenkreismeisterschaft mit guter Platzierung

 

Einen Achtungserfolg konnte sich die U16 des FSV in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft im Futsal erarbeiten. Im Endspiel verlor man denkbar knapp im 6m Schiessen gegen die Landesligatruppe aus Verden.

In der Aller-Weser Halle in Verden bot die Truppe am gestrigen Sonntag, um Coach Markus Tödter teilweise guten Fußball auf hohem Niveau.

In der Vorrunde gab es Siege gegen Oyten U16 und Bierden/ Uphusen U16. Gegen die zweite Vertretung vom JFV Verden/Brunsbrock U17, erspielte man sich ein leistungsgerechtes Unentschieden. Im Halbfinale gab es dann einen klaren 3:0 Erfolg gegen die Mannschaft der JSG Löwen U17.

Im Endspiel ging es gegen die erste Mannschaft vom JFV Verden/ Brunsbrock U17. Die Landesligatruppe bot ebenfalls technisch guten Fußball, hatte in diesem Spiel auch mehr Ballbesitz, konnte sich aber keine nennenswerten Torchancen herausspielen. Die besseren Tormöglichkeiten hatte eher der FSV, diese wurden jedoch durch den starken Torwart aus Verden vereitelt.

So hieß es am Ende 0:0. Im 6m Schiessen zeigte Verden die besseren Nerven, und hatte am Ende mit 3:2 knapp die Nase vorn.

Der Kader: Sebastian Grimm (T), Dorian Mothes (C), Luca Bormann, Juri Hestermann, Sercan Tali, Jonas Michel, Malte Postler und Max Tödter.

(06.02.AM)

 

 

Top Nachricht:

Neuzugang Nummer 3, Henrik Rolfes verstärkt das FSV Team 2001

 

Henrik Rolfes gab beim heutigen Training seine Zusage für die kommende Punktrunde auf Bezirksebene. Henrik spielte zuletzt ebenso wie Sercan Tali in der zweiten Mannschaft des FSV und will sein Glück in der ersten Elf versuchen. Rolfes spielte zuletzt im Mittelfeld und wird zukünftig beim FSV Team  mittrainieren. Henrik hat in der Halle gezeigt, dass er durchaus mithalten kann, auf dem Rasen wird er sich an die etwas körperliche und härtere Gangart gewöhnen müssen. 

(21.01. AM)

Top Nachricht:

Sercan Tali ebenfalls neu im FSV Team 2001

 

Die U16 des FSV freut sich über einen weiteren Neuzugang. Aus der 2. Mannschaft des FSV Team 2001 stößt Sercan Tali zur Tödter Elf. Sercan hat zuvor beim FC Verden 04 gespielt, und dort auch im Jugendbereich eine Mannschaft betreut. Leider wurde Sercan durch eine Verletzung zurückgeworfen. Diese ist aber mittlerweile auskuriert.

Sercan Tali hat in der Hinrunde noch in der 2. Mannschaft des FSV in der Kreisliga gespielt, und dort durch gute Leistungen überzeugt. "Sicherlich muss er sich an das etwas schnellere Spiel auf Bezirksebene gewöhnen, im Training zeigte Sercan aber gute Ansätze" so Trainer Tödter.

(14.01. AM)

 

Top Nachricht:

Lennert Braber verstärkt das FSV Team 2001

 

Vom TV Hassendorf wechselt Lennert Braber zum FSV Langwedel/ Völkersen. Lennert ist ein sehr interessanter Spieler, der zuletzt noch in der Kreisliga beim TV Hassendorf gespielt hat, und dort durch gute Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hat.

Lennert ist vielseitg einsetzbar und wird unseren Kader sicherlich auf Anhieb verstärken.

(03.01. AM)

Jinuar Kali wechselt zum JFV Verden/ Brunsbrock II

 

Unser Stürmer Jinuar Kali wechselt zurück zu seinem Stammverein nach Verden, und sucht dort eine neue sportliche Herausforderung im Jahrgang 2000.

Jinuar hat sich in der letzten Saison spielerisch unheimlich weiter entwickelt, konnte sich aber in der laufenden Saison nicht mehr so in Szene setzen. Ein Treffer blieb ihm leider verwehrt. Sicherlich lag das unter anderem auch am Spielsystem des FSV, Kali war oft als einzige Sturmspitze auf sich alleine gestellt, und hatte es schwer, sich gegen die körperlich robusten und schnellen Abwehrspieler unserer Gegner durchzusetzen.

Mit Jinuar verlieren wir dennoch einen richtig guten Fußballer, der in jedem Spiel 110% gegeben hat.

Der FSV wünscht Jinuar an dieser Stelle in seinem alten/ neuen Verein alles Gute.

(02.01. AM)

 

FSV Nachwuchs belegt einen guten dritten Platz beim Hallenmasters in Ottersberg

 

Beim stark besetzten Hallenmasters in der Tennishalle in Ottersberg erkämpfte sich der FSV Nachwuchs einen guten dritten Platz.

Insbesondere das Spiel um Platz 3 hatte es in sich. Gegen den starken TV Oyten wuchs Torwart Sebastian Grimm über sich hinaus, und vereitelte gute Einschussmöglichkeiten des Gegners. Besser machten es Dorian Mothes und Luca Bormann die ihre Chancen eiskalt zum 2:0 Sieg nutzen konnten.

Beide Mannschaften hatten es in der Vorrunde ausschliesslich mit dem älteren Jahrgang zu tun, Oyten sowie der FSV konnten sich in der Gruppenphase als jeweiliger Zweiter für das Halbfinale qualifizieren. Oyten hatte es in der ersten Halbfinalbegegnung mit der zweiten Vertretung des JFV Verden/ Brunsbrock zu tun, musste sich denkbar knapp im 10m Schiessen beugen. Der FSV hingegen spielte gegen die erste Mannschaft des JFV Verden/ Brunsbrock und konnte in diesem Spiel nur duch eine gute Abwehrleistung die kalkulierte Niederlage im Rahmen halten. 

Gespielt wurde auf großen Toren mit Bande. Das Teilnehmerfeld bestand aus 10 Mannschaften die in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Die ersten beiden der jeweiligen Gruppen qualifizierten sich für das Halbfinale. Dem Zuschauer boten sich hier teilweise gute Kombinationen mit vielen Toren. Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt. 

Im Aufgebot standen: Sebastian Grimm (T), Dorian Mothes (C), Juri Hestermann, Luca Bormann, Jonas Michel, Malte Postler und Max Tödter.

(31.12. AM)

FSV überzeugt in der Vorrunde der Futsal Hallenkreismeisterschaft

 

Gut erholt zeigte sich die Truppe um Kapitän Dorian Mothes in der Vorrunde zur Kreismeisterschaft im Futsal. Nach der abgeschlossenen Feldsaison und der unglücklichen Niederlage gegen Stade belegt der FSV in der Endabrechnung den vierten Platz, und ist somit leider nicht bereichtigt, an der Aufstiegsrunde zur Landesliga teilzunehmen. 

Trotz der verfehlten Zielsetzung zeigte sich der FSV in der Halle in Spiellaune, und spielte phasenweise sehr guten Fußball mit schönen Kombinationen und schnellen kurzen Pässen. Gegner waren unter anderem die U16 des TSV Ottersberg (4:1), die zweite Mannschaft der JSG Löwen U17 (0:1) und die U16 des TSV Lohberg (3:0). Im letzten Gruppenspiel gab es gegen die U17 der JSG Löwen I einen (8:0) Kantersieg. Platz zwei in der Endabrechnung bedeutet gleichzeitig die Teilnahme an der Endrunde.

Im Aufgebot standen: Sebastian Grimm (T), Dorian Mothes (C), Juri Hestermann, Luca Bormann, Jonas Michel, Frode Tomhave, Domninik Vidili und Malte Postler.

(16.12. AM)

 

Kopie von Endrunde.pdf
PDF-Dokument [40.8 KB]

Bezirksliga: VFL Güldenstern Stade - FSV Langwedel-Völkersen

Samstag, 26.11.2016, 15:00 Uhr in Stade, Treffen 12:45 Uhr in Völkersen

 

Letztes Punktspiel entscheidet über Teilnahme an der Aufstiegsrunde

 

Am Samstag den 26.11. kommt es für die FSV Kicker zum letzten Bezirksligaduell gegen den auf Platz eins stehenden VFL Güldenstern Stade. In diesem Spiel geht es um den noch einen verbleibenden Platz, um die Aufstiegsrunde zu erreichen. Die Mannschaft um Trainer Markus Tödter kann diesen Platz mit einem Sieg aus eigener Kraft schaffen. Bei einer Niederlage müssen die Langwedeler auf Schützenhilfe des FC Land Wursten hoffen. 

Sicher qualifiziert haben sich neben Stade, die Mannschaften aus der Staffel I, der Buchholzer FC, die JSG Este/ Tostedt und die JSG Auetal/ Brackel. Der TV Oyten benötigt im Duell gegen den VSK OHZ einen Punkt um sicher dabei zu sein. Die TUSG Ritterhude ist ebenfalls noch im Rennen, und kann mit einem Sieg, bei gleichzeitiger Niederlage des FSV und des TV Oyten sogar noch den zweiten Platz ergattern. Sollten Oyten und der FSV jedoch seine jeweiligen Aufgaben erfolgreich gestalten, würde der TUSG aus Ritterhude der undankbare vierte Platz bleiben.

"Mit dem VFL aus Stade, haben wir sicherlich den schwersten Brocken am letzten Spieltag erwischt", geht Trainer Tödter jedoch zuversichtlich in diese Partie. Immerhin konnte der FSV das Hinspiel knapp mit 2:1 für sich entscheiden.

(24.11. AM)

 

Bezirksliga: TV Oyten - FSV Langwedel-Völkersen

Samstag, 05.11.2016, 12:00 Uhr in Oyten, Treffen 10:30 Uhr in Völkersen

 

Derby in Oyten! Kommenden Samstag um 12:00 Uhr kommt es zum Duell zwischen dem FSV und dem TV Oyten. Die Meyer Truppe hat zuletzt durch den überraschenden 4:0 Erfolg über Ritterhude aufhorchen lassen.

Das Hinspiel hat der FSV knapp mit 2:3 verloren. Aufpassen muss die Elf von Markus Tödter insbesondere auf Baumann und Karaca. Auf Seiten des FSV ist Max Tödter zum Zuschauen verdammt. Im Spiel gegen den FC Land Wursten handelte sich Tödter eine rote Karte ein. "Wir benötigen aus den letzten beiden Spielen, gegen starke Gegner mit Oyten und Stade, noch 3 Punkte um sicher in der Aufstiegsrunde zu landen. Im ungünstigsten Fall können wir aber auch noch auf den vierten Platz abrutschen", so Trainer Markus Tödter. Für Spannung ist definitiv gesorgt.

(3.11. AM)

 

Bezirksliga: FSV Langwedel-Völkersen - FC Land Wursten

Samstag, 29.10.2016, 16:00 Uhr in Völkersen, Treffen 14:50 Uhr

 

Am kommenden Samstag erwartet die Tödter Elf den FC Land Wursten. Das Hinspiel konnte der Nachwuchs des FSV noch knapp für sich entscheiden. Land Wursten steht trotz guter Leistungen auf dem 5. Tabellenplatz und muss dringend gewinnen, um sich noch eine Minimalchance auf die ersten drei Plätze zu erhalten. Der FSV hingegen hat nach einer Durststrecke wieder zu alter Stärke gefunden, und wird hoch konzentriert in diese Partie gehen. Ein Fragezeichen steht noch hinter Kapitän Dorian Mothes, der sich im Spiel gegen Osterholz eine leichte Blessur am Knöchel zuzog.

"Aktuell stehen wir zwar auf Platz 1, wissen aber ob der Stärke des FC. Wenn wir jedoch so auftrumpfen, wie gegen den VSK, haben wir gute Chancen dieses Spiel für uns zu entscheiden, so Trainer Markus Tödter.

(27.10 AM)

 

Bezirksliga: VSK Osterholz-Scharmbeck - FSV Langwedel-Völkersen

Sonntag, 23.10.2016, 11:00 Uhr in Osterholz-Scharmbeck, Treffen 9:00 Uhr in Völkersen

Am kommenden Sonntag reist die Elf von Trainer Markus Tödter zum Tabellenschlußlicht VSK Osterholz/ Scharmbeck. Die Truppe aus Osterholz hat  im Hinspiel knapp mit 1:2 verloren, und wird in diesem Match auf Revanche brennen. Der FSV kann nach den Ferien aus dem Vollen schöpfen. Mit einem Sieg können die Langwedeler Tabellenplatz zwei im günstigsten Fall verteidigen.

"Meine Jungs haben im Training einen guten Eindruck hinterlassen, wir werden die Osterholzer definitiv nicht unterschätzen, der Tabellenplatz sagt nichts aus. In dieser Spielrunde kann jeder jeden schlagen." so Coach Tödter.

(21.10. AM)

 

 

U16 Spieler helfen in der U18 des FSV Langwedel-Völkersen aus, und überzeugen durch gute Leistungen

Im Meisterschaftsspiel der U18 des FSV gegen die U19 aus Riede (JSG Löwen) halfen am gestrigen Abend unter Flutlicht drei Spieler aus dem Kader der U16 aus.

In einem guten Spiel der Kreisliga konnten Jinuar Kali, Max Tödter und Dorian Mothes gegen den Jahrgang 98/99 aus Riede gut mithalten. Alle drei spielten über die volle Distanz; Max Tödter und Jinuar Kali trugen sich beim 3:0 Erfolg der von Trainer Dogan Tavan Elf sogar in die Torschützenliste ein.

(27.09. AM)

Max Tödter trifft zum 3:0

 

Bezirksliga: FSV Langwedel-Völkersen - VFL Güldenstern Stade

Samstag, 01.10.2016, 16:00 Uhr in Völkersen, Treffen 14:50 Uhr

 

Kommenden Samstag, 01.10. erwartet der FSV das U16 Team des VFL Güldenstern Stade. Anpfiff 16:00 Uhr

Aktuell belegt die Elf um Trainer Uwe Duchow den dritten Tabellenplatz in der Staffel. 

Stade ist auf jeder Position relativ gut besetzt, und geht als klarer Favorit in diese Partie.

Der FSV hingegen muss auf Jonas Michel verzichten, ein Fragezeichen steht hinter Frode Tomhave und Jinuar Kali. Mit an Bord ist jedoch wieder Luca Bormann sowie Sean Slater. Letzterer soll der Abwehr wieder die nötige Sicherheit verleihen.

"Sollten wir uns so präsentieren, wie letzte Woche gegen Ritterhude", haben wir leider keine Chance, hofft Trainer Markus Tödter dennoch insgeheim auf eine Kehrtwende in diesem Spiel.

(29.09. AM)

 

Bezirksliga: TuSG Ritterhude - FSV Langwedel-Völkersen

Samstag, 24.09.2016, 13:00 Uhr in Ritterhude, Treffen 10:50 in Völkersen. Anreise mit PKW´s

 

Am Samstag geht es für die Tödter Elf zum Rückspiel nach Ritterhude. Das Hinspiel vor 14 Tagen konnte der FSV zur Überraschung aller, relativ offen gestalten, mit etwas mehr Glück bei der Chancenverwertung, wäre selbst ein knapper Sieg nicht unverdient gewesen.

"Wir erwarten einen wütenden Gegner, der sich in Völkersen viel mehr ausgerechnet hatte", so Trainer Markus Tödter.

Verzichten muss der FSV auf Luca Bormann und Frode Tomhave, wieder mit dabei Claas Popelka. "Bei einer ähnlich engagierten Leistung wie im Hinspiel, können wir in Ritterhude vielleicht etwas holen," stapelt der Trainer aber eher tief.

(22.09. AM)

Nächstes Punktspiel: 

 

Bezirksliga: FSV Langwedel-Völkersen - TuSG Ritterhude

Sonntag, 11.09.2016, 14:00 Uhr in Völkersen, Treffen 12:50 Uhr

 

Mit der TuSG Ritterhude kommt die wahrscheinlich stärkste Elf, in dieser Bezirksligastaffel nach Völkersen. In der letzten Saison spielte die Mannschaft um ihren Trainer Fred Michalsky noch in der Landesliga, stieg dort aber in einem spannenden Finish wieder ab, und musste den rettenden 7. Tabellenplatz der JSG Aller überlassen. 

Trainer Markus Tödter erwartet in diesem Spiel eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den letzten beiden Partien, die wie berichtet knapp verloren gingen. "Ich sehe Stade und Ritterhude auf Augenhöhe, diese beiden Mannschaften werden aller Voraussicht nach die ersten beiden Plätze unter sich ausmachen. Unser Ziel ist es, den dritten Platz zu erreichen, und wenn wir hier gegen Ritterhude was holen, sind wir wieder im Soll." so der Trainer. Verzichten muss der FSV wohl auf Frode Tomhave, der sich mit einer leichten Blessur herumschlägt. Der ein- oder andere Spieler aus unserer zweiten Mannschaft wird uns wieder verstärken. Durch die Abgänge von Sean Slater und Mathis Bochinski ist der Kader aktuell etwas dünn, so besteht die Möglichkeit für die Jungs aus der zweiten Garde sich in den Vordergrund zu spielen. "Wenn wir Ehrgeiz, Einsatz und den nötigen Willen an den Tag legen, wie in den ersten beiden Saisonspielen, ist vielleicht eine Überraschung gegen den haushohen Favoriten möglich." so Coach Markus Tödter.

(08.09. AM/MT)

 

Neuer Trikotsatz dank Unterstützung von CEWE-Colour

Dorian Mothes neuer Kapitän der U16 des FSV

                                                     

Bei der Wahl zu einem neuen Kapitän hat sich die Mannschaft für unsere Nr.6 und Innenverteidiger Dorian Mothes entschieden.

Dorian ist u.a Mitglied im Mannschaftsrat, und hat sich auf, als auch außerhalb des Platzes zu einem Leistungsträger entwickelt.

Mannschaft und Trainer gratulieren.

(01.09. AM)

2. Runde Bezirkspokal JFV Biber - FSV Langwedel-Völkersen

Anpfiff Samstag, 03.09.2016 um 14:00 Uhr in Beverstedt/ Lunestedt, Treffen 11:30 in Völkersen

 

Am Samstag dem 03.09. um 14:00 Uhr geht es für den FSV Nachwuchs nach Lunestedt. Gegner in der zweiten Runde des Bezirkspokals ist die Mannschaft des JFV Biber.

In der Kreisliga derzeit auf Platz 2, mit 11:0 Toren und 6 Punkten aus den ersten beiden Saisonspielen, gilt es die Truppe um ihren Trainer Uwe Loewes nicht zu unterschätzen. In Runde 1 des Pokalwettbewerbs wurde der FC Hambergen souverän mit 5:2 bezwungen. 

In diesem Spiel geht es zunächst darum, sich für die Niederlage im Derby gegen Oyten zu rehabilitieren. "Wie meine Mannschaft dort aufgetreten ist, dass war leider nicht Bezirksligatauglich" so Trainer Tödter. "Nichtsdestotrotz müssen wir aus diesem Spiel unsere Lehren ziehen, ansonsten wird es auch gegen Biber schwer", so der Coach weiter.

Der FSV muss in diesem Spiel auf Frode Tomhave verzichten, der privat verhindert ist. Ansonsten kann die Mannschaft aus Langwedel aber in Bestbesetzung antreten.

(01.09. AM)

Sean Slater nur noch sporadisch für den FSV

 

Unser Kapitän und "Urgestein" Sean Slater ist leider aus Völkersen weggezogen, und steht der Mannschaft somit nur noch ab und an zur Verfügung. Sean war über die gesamte Zeit einer unserer Leistungsträger, und gab speziell unserer Abwehr die notwendige Stabilität. Als Kapitän und Leader unserer Mannschaft ging Sean immer mit gutem Beispiel voran. 

Sean wird uns jedoch, wenn er zu Besuch bei seinen Verwandten ist, weiterhin sporadisch zur Verfügung stehen.

Der FSV und die Mannschaft wünschen Sean alles erdenklich Gute in seiner neuen Heimat.

(01.09. AM)

Nächstes Punktspiel:

Bezirksliga: FSV Langwedel-Völkersen - TV Oyten

Samstag, 29.08.2016 um 16:00 Uhr in Völkersen, Treffen 14:50 Uhr

 

 

Kommenden Samstag gibt der TV Oyten seine Visitenkarte in Völkersen ab. Die Mannschaft wird trainiert von Detlef Meyer, und verfügt über technisch gute Einzelspieler. Die letzten Ergebnisse spiegeln sicherlich nicht das wieder, was eigentlich in der Truppe steckt. "Wir stellen uns auf eine spannende und enge Partie ein,"so Trainer Markus Tödter, und freuen uns auf ein Wiedersehen von Lukas Köster, der in der letzten Saison vom FSV nach Oyten gewechselt ist.

(25.08. AM)

 

Bericht von der Homepage des FC Land Wursten, 21.08.16

Mißglückter Saisonstart der U-16

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 21. August 2016 10:30 | Geschrieben von Stephan Schölermann

Mit einer 0:1 Heimniederlage startet die U-16 des FC Land Wursten in die diesjährige Bezirksligasaison. Der Kader der U-16 ist dies Jahr in der Breite zwar sehr viel besser aufgestellt, trotzdem sind Ausfälle wie der heutige von Max Schabbon nur sehr schwer zu verkraften.

 

Die Wurster waren heute bezüglich der Spielanlage die bessere Mannschaft und hätten in der 19 Minute eigentlich in Führung gehen müssen, der Torschuss eines Wurster Angreifers wurde aber auf der Torlinie gekärt. Sieben Minuten später eine Großchance von Peer Hövermann, er drischt den Ball jedoch über das Tor. Als Chris Hoeder in der 29. Minute gefoult wird hat er sich nicht unter Kontrolle und erhält aufgrund eines leichten Schubsers, den sein Gegenspieler zu einem theatralischen Fall nutzte, eine fünfminütige Zeitstrafe. Die Unsortiertheit im defensiven Mittelfeld nutzte der Gast in der letzten Minute des Überzahlspieles zum 0:1 durch den Spieler Malte Postler. In der zweiten Hälftegab es eigentlich nur wenige Höhepunkte. Das Wurster anrennen war zu ideenlos und blieb ohne Erfolg. Fünf Minuten vor Ende der Partie muss Torhüter Fabian Utesch sogar noch einmal Kopf und Kragen riskieren um gegen einen durchgebrochenen Angreifer der Gäste das 0:2 zu verhindern. Es blieb letztendlich bei der 0:1 Heimniederlage gegen eine Mannschaft aus Langwedel die mit Sicherheit einer der Hauptkonkurrenten im Kampf um die ersten drei  Plätze ist die zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt, die ein weiteres Jahr auf Bezirksebene garantiert.

Nächstes Punktspiel: 

Bezirksliga: FC Land Wursten - FSV Langwedel - Völkersen

Anpfiff Samstag, 20.08.2016, 16:00 Treffen 13:30 Uhr in Völkersen, Fahrt mit PKW`s

Erstes Auswärtsspiel kommenden Samstag gegen die Mannschaft des FC Land Wursten, Anpfiff um 16:00 Uhr in Dorum.

Im bisher einzigen Aufeinandertreffen beider Mannschaften gab es für die Tödter Elf eine 0:2 Niederlage. 

Der FC Land Wursten hat in der vorletzten Saison den dritten Platz erreicht. Dieser berechtigte die Teilnahme zur Aufstiegsrunde in die Landesliga. Nach gutem Saisonstart, brach der FC jedoch ein, und konnte sich für die Landesliga nicht qualifizieren. Die Wurstener verfügen über eine gute homogene Mannschaft, die seit längerer Zeit in der Formation auch so zusammen spielt. Verstärkung gab es vom TSV Wulsdorf. Pascal Guscic hat sich dem FC angeschlossen. Dieser konnte sich auch gleich in seinem ersten Pflichtspiel im Pokal in die Torschützenliste eintragen.

Der FSV kann in diesem Spiel auf seinen Neuzugang Malte Postler zurück greifen, der seine Oberschenkelverletzung auskuriert hat, und im letzten Punktspiel gegen den VSK Osterholz - Scharmbeck sein Debüt für die rot/ schwarzen gab. Einzig Sören Dargel, sowie Claas Popelka werden der Mannschaft fehlen, ansonsten sind alle Mann an Bord, sodaß Trainer Markus Tödter mit seiner Truppe zuversichtlich den Weg nach Dorum antreten kann.

"Wir haben eine gute Vorbereitung gespielt, und ebenfalls einen sauberen Saisonstart hingelegt, an diese Leistung wollen wir auch gegen Land Wursten anknüpfen," so der Coach.

(17.08. AM)

 

Frode Tomhave krönt seine gute Leistung mit seinem Tor zum 2:1

FSV gewinnt verdient gegen die Elf aus Osterholz-Scharmbeck

In einer eher mittelmäßigen Bezirksliga Partie konnte die Mannschaft um ihren Trainer Markus Tödter einen knappen aber durchaus verdienten Sieg gegen den Gast aus Osterholz-Scharmbeck einfahren.

Die Langwedeler begannen das Spiel sehr druckvoll, und schnürten den VSK in ihrer eigenen Hälfte ein. Juri Hestermann hatte in Minute fünf die Führung auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten. In der 25. Minute nutzte der VSK seine erste Torchance zum überraschenden 1:0. Ein Fernschuss senkte sich über den vorm zu weit postierten Torwart des FSV. Unbeeindruckt vom Gegentreffer liefen die Angriffe des FSV weiterhin in eine Richtung. Juri Hestermann machte es diesmal besser, und traf nach einem Freistoßabpraller zum verdienten Ausgleich. Der heute überraschend in die Startelf beorderte Frode Tomhave belohnte sich und seine überzeugende Leistung mit dem Siegtreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 2:1. Aus halblinker Position hämmerte er den Ball unhaltbar für den Torwart der Osterholzer in die Maschen. Nach der Pause bot sich das gleiche Bild. Die Tödter Elf erspielte sich eine Vielzahl von Chancen, liess diese aber ungenutzt. Mitte der zweiten Halbzeit wurden die Osterholzer etwas mutiger, scheiterten aber am gut aufgelegten Torwart Sebastian Grimm, der u.a. mit einer Glanzparade den gut platzierten Schuß eines Osterholzers entschärfen konnte, und so seinen Stellungsfehler aus Halbzeit eins wett machen konnte. "Eine gute Leistung, spielerisch als auch kämpferisch," zeigte sich der sichtlich zufriedene Trainer Markus Tödter.

(13.08. AM)

 

Bezirksliga: FSV Langwedel-Völkersen - VSK Osterholz-Scharmbeck

Samstag, 13.08.2016, 16:00 Uhr, Treffen 14:50 in Völkersen

Am Samstag den 13.08. beginnt für die Kicker des FSV Langwedel - Völkersen die Punktrunde. Anpfiff der Partie 16:00 Uhr in Völkersen Gegner ist die U16 des VSK Osterholz-Scharmbeck.

Die Mannschaft mit ihrem Trainerteam Christian Bohling und Jörn Flauder belegte in der abgelaufenen Saison Platz 1 in der Bezirksligastaffel und musste in zehn Partien nur zwei Niederlagen hinnehmen. Mit sechs Punkten Vorsprung vor dem Tabellenzweiten, der JSG Backsberg beendete der VSK die Saison doch recht souverän.

"Unser Hauptaugenmerk liegt zunächst darauf, die schnelle Offensivabteilung der Osterholzer in den Griff zu kriegen," so Coach Tödter, der darauf hofft, in Bestbesetzung antreten zu können. "Unser Lazarett lichtet sich langsam wieder, unter der Woche werden wir uns im Training auf dieses Spiel intensiv vorbereiten" so der Trainer weiter, liess sich aber nicht weiter in die Karten schauen wen er ins Startaufgebot stellt.

(09.08.2016 AM)

 

 

FSV U16 gewinnt im Bezirkspokal 3:1 gegen die SG Wohlden/ Bergen

In der ersten Runde des Bezirkspokals spiette der FSV Nachwuchs gegen die Mannschaft der SG Wohlden-Bergen. In einem ausgeglichenen Pokalfight hatte der Gegner in Minute vier die erste Chance, verzog jedoch äußerst knapp. Der FSV kam nun besser ins Spiel und ging nach 25. Minuten mit 1:0 in Führung. Mathis Deutsch konnte sich auf halblinker Position durchsetzen und schob überlegt zur Führung ein. Die SG aus Wohlden/ Bergen steckte jedoch nicht auf, und kam nur neun MInuten nach dem Führungstreffer zum bis dahin verdienten Ausgleich. MIt 1:1 ging es in die Pause. In Halbzeit zwei erspielte sich die Elf aus Völkersen ein leichtes Übergewicht, die SG lauerte auf Konter. Angriff um Angriff rollte nun auf das Tor des Gegners, Jinuar Kali, Mathis Deutsch, Juri Hestermann per Kopfball scheiterten knapp. Dorian Mothes hämmerte den Ball nach Eckball von Luca Bormann gegen den Pfosten. Das erlösende Tor zum 2:1 schoß der heute gut aufgelegte Juri Hestermann fünf Minuten vor Spielende. Eine Minute später machte Luca Bormann mit einem satten Schuß aus 18m mit dem 3:1 alles klar.

"Auf Grund des Spielverlaufs in der zweiten Halbzeit, geht der Sieg für uns in Ordnung," so Trainer Markus Tödter.

(06.08. AM)

 

Samstag 06.08. um 16:00 Uhr, Bezirkspokal gegen JSG Wohlde/Bergen in Völkersen. Treffen 14:50

Bezirkspokal 1. Runde

 

Kommenden Samstag ist es soweit. Der FSV trifft in der 1. Runde des Bezirkspokals auf die U16 der S.G. Wohlde/ Bergen

Anpfiff 16:00 in Völkersen

Die SG Wohlde/ Bergen spielt in der aktuellen Saison in der Bezirksliga Lüneburg Staffel 1, und trifft dort auf die JSG Este/ Tostedt, TSV Stelle, Buchholzer FC, SG Eintracht/ Tus Celle und die JSG Auetal/ Brackel.

In der vergangenen Saison stand die Mannschaft noch in der Aufstiegsstaffel zur Landesliga, belegte dort jedoch den 5. Platz.

Beim FSV gilt es nach den Abgängen von Mathis Bochinski und David Urban gerade diese Positionen neu zu besetzen.

Ein Fragezeichen steht noch hinter Mittelfeldmann Juri Hestermann, der sich in der Testspielphase eine leichte Verletzung zuzog.

"Wenn alle Mann an Bord sind, sehe ich gute Chancen, dass Spiel offen zu gestalten," so der Trainer des FSV.

(05.08. AM)

 

Unser Bezirkspokalgegner, die JSG Wohlde-Bergen

Testspiel gegen JSG Kawu U17 endet Unentschieden

Einen Achtungserfolg konnte die U16 des FSV Langwedel/ Völkersen gegen die U17 der JSG Kawu erzielen.

In einer ausgeglichenen Partie erkämpfte sich die Elf um Markus Tödter ein 2:2 Unentschieden. Das Tor zum Ausgleich erzielte Mathis Deutsch, nach Vorlage von Jonas Michel. Das Führungstor zum 1:0 gelang Luca Bormann.

Gegen die um ein Jahr ältere Truppe der JSG bot der FSV, wie schon in den Testspielen zuvor, eine geschlossene Mannschaftsleistung. 

Der FSV musste nach zehn Minuten verletzungsbedingt auf Alessio Ciancia verzichten, der sich eine leichte Blessur zuzog und nicht weiter machen konnte. Max Tödter auf der Auswechselbank konnte ebenfalls nicht ins Spielgeschehen eingreifen, sodass die rot/ schwarzen mit nunmehr zehn Mann auskommen mussten, und dem Gegner einen guten Kampf boten. Mit 1:1 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel ging der Gastgeber mit 2:1 in Führung. Die Elf um ihren Kapitän Sean Slater gab sich jedoch nicht auf, und kam zum verdienten Ausgleich. Jonas Michel krönte seine heutige Leistung mit einem Zuckerpass auf den heute ebenfalls überzeugenden Mathis Deutsch, der den Ball über den Torwart schlenzen konnte.

Das Team: Sebastian Grimm (T), Sean Slater, Dominik Vidili, Sören Dargel, Dorian Mothes, Jonas Michel, Frode Tomhave, Luca Bormann, Mathis Deutsch, Elias Hohl 

(04.08. AM)

 

Mathis, heute überraschend als Mittelstürmer aufgeboten, zeigte eine starke Leistung und erzielte das 2:2

Dritter Platz beim Staleke Cup in Wittstedt

Im Rahmen der Saisonvorbereitung nahm die U16 des FSV Langwedel/ Völkersen am gut besetzten Turnier "Staleke Cup" in Wittstedt Kreis Cuxhaven teil. Mit 12 Spielern angetreten, waren die Chancen auf den Turniersieg am heutigen Tag eher gering.

Die Mannschaft um Trainer Markus Tödter verkaufte sich dennoch sehr gut, und spielte im ersten von vier Partien gegen den Blumenthaler SV aus der Verbandsliga Bremen. Leider zog sich Malte Postler in diesem Spiel eine Muskelverletzung zu, und musste für den Rest des Turniers passen. Das Spiel begann der FSV sehr druckvoll, und ging folgerichtig mit 1:0 in Führung. Der gut getretene Freistoß von Luca Bormann ging an die Latte, den Abpraller verwertete Max Tödter, der goldrichtig stand, und den Ball zum 1:0 über die Linie drückte. Das 2:0 besorgte Claas Popelka mit einem satten Schuss ins rechte untere Eck.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen die körperlich starke Truppe vom TSV Abbehausen. Die Mannschaft erwies sich als sehr stark, körperlich als auch spielerisch konnte der FSV das Spiel bedingt offen gestalten, und trotzte der Elf aus der Bezirksliga Weser Ems ein glückliches 0:0 ab. Mathis Deutsch verfehlte kurz vor Abfiff mit einem Lupfer den möglichen 1:0 Sieg, dieses hätte jedoch den Spielverlauf auf den Kopf gestellt.

 

Im dritten Duell hiess der Gegner JFV Biber, eine Mannschaft aus der Kreisliga. In diesem Match hatte der FSV leichte spielerische Vorteile, und ging als Sieger mit 1:0 vom Platz. Torschütze Jinuar Kali. Ein weiterer Treffer durch Interimskapitän Dorian Mothes, er vertrat heute den privat verhinderten Sean Slater, wurde wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben.

 

MIt sieben Punkten ging man gegen das favorisierte Team vom VFL Lüneburg aus der Landesliga ins letzte Spiel. Mit einem Sieg wäre der Turniersieg durchaus noch machbar gewesen, ein Unentschieden hätte Platz zwei bedeutet. Jedoch musste der heute dünn besetzte Kader des FSV, dem kräftezehrenden Turnierverlauf Tribut zollen, der VFL aus Lüneburg erwies sich als zu stark. Diese letzte Partie verlief sehr einseitig und ging recht deutlich, auch in der Höhe verdient mit 0:4 verloren.

 

In der Endabrechnung belegte der FSV einen guten dritten Platz, und bot alles in allem eine kämperisch und phasenweise spielerisch gute Leistung.

Zum Team gehörten heute: Sebastian Grimm (T), Dominik Vidili, Dorian Mothes, Jonas Michel, Sören Dargel, Mathis Deutsch, Juri Hestermann, Luca Bormann, Jinuar Kali, Claas Popelka, Malte Postler und Max Tödter

(02.08.2016 AM)

Neuzugang Malte Postler trifft doppelt FSV gewinnt 10:0 gegen die U15 der JSG Baden/ Etelsen

Das Testspiel gegen die U15 der JSG Baden/ Etelsen endet 10:0 für den FSV Langwedel/ Völkersen. In der einseitigen Partie gegen einen um ein Jahrgang jüngeren Gegner war der FSV über die gesamte Spielzeit (3x25 Min.) die tonangebende Mannschaft. Nur in den ersten Minuten konnten die Schlossparkkicker das Match offen gestalten und dem Druck des FSV stand halten.

In MInute neun fiel dann das 1:0 durch Neuzugang Malte Postler per Fernschuss. Toptorjäger Jinuar Kali traf nur vier Minuten später zum 2:0. Mit der Führung im Rücken, liess es der Gastgeber nun etwas ruhiger angehen, und kombinierte gut in den eigenen Reihen. So dauerte es bis zur Nachspielzeit ehe Elias Hohl zum 3:0 traf. Kurz vor Pausenpfiff schoss der aus dem Urlaub zurückgekehrte Juri Hestermann das 4:0.

Das zweite Drittel begann wie das erste, Max Tödter traf sicher zum 5:0, Jinuar Kali zum 6:0. Der heute auf der linken Abwehrseite aufgebotene Jonas Michel setzte sich gegen seinen Gegenspieler gekonnt durch, seine angedachte Flanke senkte sich zur Überraschung aller zum 7:0. Alessio Ciancia, Leihgabe aus der zweiten Mannschaft des FSV krönte seine gute Leistung nach feiner Einzelaktion zum 8:0. Juri Hestermann sowie Malte Postler trafen mit ihrem jeweils zweiten Treffer zum 10:0 Endstand.

Alles in allem bot der FSV Nachwuchs heute eine geschlossene und gute Mannschaftsleistung, in der Mathis Deutsch mit einem Pfostenkracher heute leider leer ausging. In der Abwehr liessen Dominik Vidili, Sören Dargel und Dorian Mothes nichts zu, und hatten wenig Mühe mit den vereinzelten Angriffen der JSG aus Baden/ Etelsen. Kurz vor Schluss konnte sich Torwart Sebastian Grimm ebenfalls auszeichen, in dem er einen Angriff des Gegners mit einer Glanzparade entschärfen konnte, und somit stand die null.

Die JSG war alles in allem eine gute Mannschaft, die sicherlich gegen einen Gegner im gleichen Jahrgang eine gute Rolle spielen wird.

30.07.2016 AM

 

Alessio aus der 2. U16 überzeugt

Alessio Ciancia

Alessio Ciancia aus der 2. U16 hat mit guten Leistungen in den beiden letzten Testspielen gegen Rotenburg und Baden/Etelsen auf sich aufmerksam gemacht. Alessio trainiert seit einigen Wochen bei der 2. U16 und hat vorher beim FC Verden 04 gespielt. Der schnelle Offensivspieler hat sich vorgenommen in der U16. Kreisligatruppe des FSV zu spielen. Wegen seiner klasse Leistungen in den Testspielen hat Trainer Markus Tödter das Angebot gemacht in unserer Bezirksligamannschaft mitzuwirken. Markus traut Alessio  auf den Sprung in die Startelf zu. Der körperlich und zweikampf starke Spieler kann sicher auch als Aussenverteidiger spielen. Er ist sehr schnell und hat einen starken Hammerschuss.

 

Einen weiteren Spieler, Alex Altenburg Kapitän der 2. U16, würde Markus gerne für die kommende Saison in der Ersten sehen und traut ihm auch den Spriung in die Stammelf zu. Alex hat ja schon früher in der Truppe von Markus gespielt. Er hat sich zuletzt, nach einem halben Jahr Pause, sehr stark entwickelt. Er ist der spielbestimmende Spieler und Torschütze in seinem Team, sehr schnell und Torgefährlich. Leider hat sich Alex im Testspiel gegen Rotenburg am Knie verletzt. Wir hoffen das es nicht so schlimm ist und er bald wieder spielt.

 

Beibe Spieler sind eng in der Zweiten verwurzelt und haben ihre Kumpels dort. Aber vielleicht möchten sie eine neue Herrausforderung in der Bezirksklasse suchen und können sie sich den Wechsel zu uns vorstellen.Ich hoffe das beide Spieler im Notfall zumindest bei uns Aushelfen.

 (MT 31.07.16)

Top Nachricht :

TOPNEUZUGANG: Malte Postler neu im FSV-Team-2001

Malte Postler

Mit Malte Postler hat unsere Mannschaft einen ersten Topneuzugang im Team. Malte hat zuletzt mehrfach bei uns mittrainiert und gab uns nach dem Testspiel gegen Rotenburg seine Zusage für die kommende Saison. Der Pass ist bereits beim NFV eingereicht, so dass der Offensivspieler zum ersten Pflichtspiel spielberechtigt sein wird. Malte wohnt in Walsrode und spielte zuletzt bei der FSG Heidmark in der Kreisliga (Heidekreis).

Dort wurde er mit seinem Team Staffelsieger und erzielte 17 Saisontore. Davor spielte Malte bei Komet Arsten in der Verbandsliga Bremen und stieg dort in die Regionalliga auf. Bei Komet spielte er mit den im Kreis Verden bekannten Maik Stöver (ehem. Riede) und mit Moreno Weiss (Verden 04) zusammen. Malte suchte eine neue Herrausforderung und wollte wieder eine Klasse höher spielen. Unserer guten Verkehrsanbindung zur Autobahn nach Walsrode war sicherlich auch ein Grund das er sich uns angeschlossen hat.

Malte ist ein klasse Junge und ein sehr gut ausgebildeter und technisch starker Spieler der auf allen Offensivpositionen eingesetzt werden kann. Er wird als 10er oder auf der offensiven Aussenbahn sicher eine enorme Verstärkung für unser Team sein. (MT. 29.07.16)

 

Thomas Bochinski hört als Co-Trainer auf

Unser langjähriger Co-Trainer Thomas Bochinski wird aus beruflichen Gründen seinen Posten aufgeben.

"Meine Kinder spielen mittlerweile in zwei verschiedenen Vereinen, beide auf Bezirksaufebene. Zudem bin ich beruflich doch sehr viel unterwegs, und kann den Aufwand zeitlich nicht mehr bringen," so Thomas.

"Ich drücke der Mannschaft weiterhin alle Daumen, und wünsche den Jungs sowie auch Markus sportlichen Erfolg."

 

Ebenso wird auch Tanja Bochinski dem Verein als "gute Seele" nicht mehr zur Verfügung stehen. Tanja hatte unter anderem dafür Sorge getragen, dass die Fan´s der Gegner ordentlich mit frischem Kaffee und selbst gebackenen Kuchen bewirtet worden sind.

Die Mannschaft, der Verein sowie Markus Tödter bedanken sich bei Tanja und Thomas außerordentlich, für die langjährigen und ehrenamtlichen Dienste.

(28.07.2016 AM)

 

 

David Urban verlässt den FSV

Unser Spieler David Urban verlässt den FSV Langwedel/ Völkersen, und kehrt aller Voraussicht zum FC Verden 04 zurück.

David konnte sich, auch auf Grund einiger Verletzungen nicht so in Szene setzen wie gewünscht. "David ist generell für jede Mannschaft eine Bereicherung." so der Coach. "Es ist sehr schade, dass er uns verlässt."

Der technisch versierte und schnelle Angreifer bat um die Freigabe, dieser ist Trainer Markus Tödter unweigerlich nachgekommen.

Der FSV wünscht David alles erdenklich Gute bei seinem "neuen/ alten" Stammverein.

(28.07.2016 AM)

 

 

Testspiel gegen den JFV Rotenburg U15 geht 7:0 aus

Gegen die Mannschaft des JFV Rotenburg U15 gelang dem FSV Nachwuchs um Trainer Markus Tödter ein ungefährdeter 7:0 Sieg.

Ohne ihre etatmäßigen Mittelfeldstrategen Luca Borman und Juri Hestermann war der FSV insbesondere gegen die um ein Jahr jüngere Truppe körperlich überlegen. Bester Mann in dieser Partie war der fünffache Torschütze Jinuar Kali. Desweiteren trafen Max Tödter und Alex Altenburg.

Im Vorfeld einigten sich beide Mannschaften auf eine Spielzeit von 3x25 Min. Von der ersten Minute an, übernahm der FSV das Kommando, hatte aber durchaus Probleme gegen die gut stehende Abwehr der Rotenburger. Dennoch gelang Kali sehr früh die verdiente 1:0 Führung.

Die Rotenburger stellten sich nun auf ihren Gegner besser ein, und standen in der Abwehr sehr sicher. So konnte der FSV im ersten Drittel noch ein Tor bejubeln. Mit 2:0 ging es in die erste Pause. Beide Mannschaften wechselten in der Pause munter durch, sodass der Spielfluss etwas verloren ging. Dennoch erzielte der FSV im zweiten Drittel weitere drei Tore zum 5:0 Zwischenstand. 

Die Rotenburger steckten nicht auf, und brachten durch gute technische Einzelaktionen den FSV ein- ums andere mal in Verlegenheit, waren jedoch vor dem Tor des Gegners zu harmlos. Im letzen Drittel fielen dann die Tore sechs und sieben.

Die U15 der Rotenburger war ein sehr guter und ebenbürtiger Gegner, und wird sicherlich eine gute Rolle in der bevorstehenden Spielrunde einnehmen.

(28.07.2016 AM)

 

 

Mathis Bochinski wechselt in die Landesliga zum JFV A/O Heeslingen

Unser linker Außenverteidiger Mathis Bochinski wechselt zur kommenden Saison zum JFV A/O Heeslingen um sich einer neuen Herausforderung zu stellen.

Mathis hatte in der Vergangenheit maßgeblichen Anteil am Erfolg der Truppe um dasTrainerteam Markus Tödter und Thomas Bochinski. Meistens auf der linken Aussenbahn eingesetzt, konnte er sich trotz seines um ein Jahr jüngeren Jahrgangs einen Stammplatz im Team 2001 des FSV Langwedel/ Völkersen erkämpfen.

Für Mathis bedeutet dieser Wechsel, dass er zukünftig in seinem Jahrgang 2002, und nicht wie die Jahre zuvor im Jahrgang 2001 zum Einsatz kommt.

Wir wünschen Mathis an dieser Stelle viel Erfolg in seiner neuen Mannschaft.

(11.07.2016 AM)

TRAININGSAUFTAKT zur Vorbereitung auf die nächste Bezirksligastaffel am Montag, 11.07.16 um 17:30 in Langwedel.

Testspiele/Turniere

folgende Testspiele und Vorbereitungsturniere sind vereinbart:

1. Mittwoch .27.07., 18:30 Testspiel gegen JFV Rotenburg U15 (Bezirksliga) in Völkersen (evtl. Langwedel).

Die U15I des JFV Rotenburg spielt in der Bezirksliga Lüneburg.

In der letzten Saison belegten sie den dritten Platz in der Bezirksligastaffel und

verpassten knapp die Relegationsspiele zur Landesliga.

Das Spiel wurde im Rahmen des Fehmarn-Cups abgemacht an dem beide Mannschaften

im Rahmen ihrer Abschlussfahrt teilnahmen.

 

Samstag, 30.07., 11:00, Testpiel gegen JSG Baden-Etelsen U15 (BL. 2002er) in Völkersen (evtl. Langwedel). 

Die U15 der JSG Baden/ Etelsen spielt kommende Saison in der Bezirksliga Bezirk Lüneburg, und trifft dort auf die FSG Heidmark, TSV Dannenberg, TuSG Ritterhude, JFV Unterweser und die JSG Achim/ Uesen.

Ein mehr als guter Test für unsere Jungs, um insbesondere unser Kombinationsspiel einzustudieren. Der Gegner wird sicherlich nicht zu unterschätzen sein.

 

 

2. Montag, 01.08., Staleke-Cup, Vorbereitungsturnier in Wittstedt, 16:30 - 21:15.

Wie im letzten Jahr nehmen wir wieder an dem hochkarätig besetzten Vorbereitungsturnier teil. Dieses mal spielt der 2001er Jahrgang an drei Tagen. 18 Mannschaften nehmen teil. Wir sind am Montag dran (es sind ja noch Ferien). Abfahrt erfolgt um 15:30 mit PKW´s und wir hoffen auf genügend Fahrer.

Teilnehmer:

  1. Blumenthaler SV (Verbandsliga Bremen)
  2. TSV Abbehausen (Bezirksliga Weser-Ems)
  3. JFV Biber (Aufstiegsaspirant Nr.1 der Kreisliga Cuxhaven)
  4. FSV Langwedel/Völkersen (Bezirksliga Lüneburg)
  5. VfL Lüneburg (Landesliga Lüneburg)
Spielplan Staleke-Cup 2016

  

Donnerstag, 04.08., 18:30, Testspiel gegen JSG Kawu U17 (Bezirksliga U17), in Unterstedt.

Die Mannschaft der JSG Kawu U17I spielt in der Bezirksliga. Sie belegte letzte Saison hinter dem FC Verden 04 (Nicos und Tjares Truppe) knapp den zweiten Platz in ihrer Staffel. Diese um ein Jahr ältere Mannschaft ist sicherlich ein "dickes Brett" und echter starker Test für unsere Jungs.

Jugendspielgemeinschaft  KAWU wurde 1985 von den Vereinen TuS Ahausen, TuS Kirchwalsede, VzFdJ Westerwalsede (beide zusammen heute FC Walsede) und der SG Unterstedt gegründet.

Fr. 05.08. bis So. 07.08., Trainingslager mit Zelten in Völkersen. Evtl. am Samstag erstes Bezirkspokalspiel.

Dienstag 09.08., 19:00 Testspiel gegen FSV U17/18 (Kreisliga) in Langwedel.....Fällt aus!!!!!

KLASSENERHALT GESCHAFFT !!!                                    Mit einem 1:0 Auswärtssieg bei dem JFV Concordia haben wir souverän den Bezirksligaverbleib als Tabellenzweiter geschafft und spielen damit sicher die nächsten zwei Halbserien auf Bezirksebene. In der nächsten Staffel erreichen die drei Erstplazierten die Aufstiegsrunde zur Landesliga. Mal sehen was geht!

Oben: Trainer Markus Tödter, Eldan , Mathis Deutsch Kurpejovic, Sebastian Grimm, Sean Slater, Max Tödter, Dorian Mothes,

Jinuar Kali, Sören Dargel, Claas Popelka, David Urban. Unten Nik Tödter, Inan Ali, Mathis Bochinski, Luca Bormann, Frode Tomhave,

Juri Hestermann, Elias Hohl, Jonas Michel, Dominik Vidili

Saisonabschluss-Bericht für die Presse

Bezirksliga U15, FSV Langwedel-Völkersen U15I  

 

Langwedeler U15 weiter in der Bezirksliga

 

Die C-Junioren vom FSV Langwedel-Völkersen sicherten sich ein weiteres Jahr in der Bezirksliga. Nach einer bärenstarken Saison mit 7 Siegen, 2 Unentschieden und nur einer Niederlage belegte der FSV-Nachwuchs in der stark besetzten Staffel 2 am Ende den zweiten Platz hinter der JSG Auetal-Brackel aus den Kreis Harburg. Von den sechs Mannschaften verbleiben nur zwei Teams in der Bezirksklasse, die anderen müssen den bitteren Gang in die Kreisligen antreten.

Unter anderen setzten sich die  von Markus Tödter und Thomas Bochinski trainierten Rot-Schwarzen

gegen die hoch gehandelten Jugendfördervereine aus Rotenburg und Bremervörde durch.

Durch diesen Erfolg haben die Langwedeler nun die Möglichkeit sich in der kommenden 6er-Staffel für die Aufstiegsrunde zur Landesliga zu qualifizieren. Hierzu ist das Erreichen der ersten drei Plätze erforderlich.

„Herausragende Akteure waren in dieser Saison der bärenstarke Kämpfer Juri Hestermann als 6er (4 Tore), der zweikampfstarke Abwehrchef Dorian Mothes und die beiden besten Offensivkräfte, Spielmacher Luca Bormann mit 9 Toren und Angreifer Jinuar Kali mit 7 Tore“. So Trainer Tödter.

 

Leider muss das Team in der kommenden Saison auf ihren DFB-Stützpunktspieler Mathis Bochinski

verzichten. Der talentierte Außenverteidiger sucht eine neue Herausforderung in der Landesliga bei dem ein Jahr jüngeren Jahrganges des ambitionierten Jugendfördervereins AOH in Heeslingen.

 

Langwedel, den 09.07.2016

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U15I, FSV Langwedel-Völkersen

11. Fehmarn-Cup 2016, 17. bis 19.06.2016

Unser Team beim FEHMARN-CUP 2016

Vom 17.- 19. 07. unternahmen wir unsere diesjährige Saisonabschlussfahrt auf die "Sonneninsel" Fehmarn. Mit zwei Kleinbussen ging es am Freitag um 11:00 los. Es nahmen 15 Jungs teil. Darunter mit Nico Bochinski und Tjare zwei Gastspieler (Verden U16II). Markus und Thomas waren als Betreuer dabei. 

Untergebracht waren wir in der Jugendherberge Meeschendorf. Toll gelegen, direkt am Ostseestrand. Wir nahmen an dem FEHMARN-CUP, ein großes internationalen Jugend-Fussballturnier, teil. Am Freitag um 15:30 gab es eine großen Eröffnungsfeier im Hermann-Wisser-Stadion. 64 Mannschaften aus vier Nationen haben teilgenommen. Anschließend hatten wir unser 1. Gruppenspiel gegen den JFV Ashausen-Scharmbeck- Pattensen (Tabellenführer der U14-Kreisliga Harburg). Die Spielzeit betrug  2x 20 min. Wir gewannen das Spiel durch zwei Tore von Jinuar 2:0 . Am Samstag spielten wir um 9:00 im Hermann-Wisser-Stadion gegen ein Team aus Ungarn, Törökbalint FSE. Dieses Spiel konnten wir 3:0 für uns entscheiden. Zweifacher Torschützen war Tjare. Juri verwandelte einen Foulelfmeter. Um 11:30 spielten wir gegen den Gastgeber JSG Fehmarn/Grossenbrode 1 ( 2. Platz in der Kreisliga Ostholstein, 17 Siege, 1 Niederl.). Mit einem 3:0 Sieg sicherten wir uns den Gruppensieg und qualifizierten uns für das Viertelfinale. Torschützen waren 2x Jinuar und Claas.

Am späten Nachmittag spielten wir unser Viertelfinale gegen den JFV Nordheim. In diesen Spiel haben wir eine unser besten Saisonleistungen gezeigt. Wir bestimmten das Spiel, dominierten den Gegner und erspielten und eine Großzahl von 100-prozentigen Torchancen. Wir hatten in diesem Spiel aber kein Glück, entweder scheiterten wir an dem überragenden Gegnertorwart, oder wir trafen den Pfosten. Mit Viel Glück konnte sich unser Gegner in Elfmeterschießen retten. Und wie so oft, wenn man seine Chancen nicht nutzt....scheiterten wir im Elfmeterschießen. Schade...ohne Gegentor und ungeschlagen....aber dadurch waren wir raus. Am Ende gewann der JFV Stade das Turnier.

Gegen dieses Team hätten wir uns auch einige Chancen ausgerechnet, da wir gegen die Stader noch nicht verloren haben.

An den drei Tagen hatten wir tolles Wetter. Die Jungs bolzten meist oder gingen an den Strand.

Jinuar war, bei gefühlten 15-Grad, sogar im Wasser. Abends gingen wir meist in Burg auf den Marktplatz,

dort wurde EM.-Fussball geschaut und die ein oder andere Pizza verdrückt.

Da wir am Letzten Tag leider kein Spiel mehr hatten fuhren wir vormittags wieder zurück nach Völkersen.

Zuvor haben wir uns noch von Mathis Bochinski (geht zur JFV AOH in die U15-Landesliga) Sean Slater (zieht an die Holländische Grenze) und unseren Co-Trainer Thomas Bochinski verabschiedet.

Insgesamt war dies ein tolles Wochenende und ein klasse Saisonabschluss. Sportlich war, mit etwas mehr Glück, sicher mehr möglich.

 

 

Infos zum Turnier und Spielpläne:

http://www.fehmarncup.de/de/index.html

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV TEAM 2001