FSV TEAM 2001
FSV TEAM 2001 

Bezirksliga 1Hj. 2015

13.06.15 JSG Este-Tostedt - FSV U14I  2:0

Gegen die JSG Este-Tostedt haben wir verdient 2:0 verloren. Der Gegner war uns heute in allen Belangen überlegen. Este -Tostedt konnte es sich sogar erlauben 4-5 ihrer besten Spieler für die Aufstiegsqualli zu schonen. Überschattet wurde das heute einseitige Spiel durch sintflutartige Regenfälle. Das Spiel drohte nach ca. 10m abgebrochen zu werden als es wie aus Kübeln regnete. Die Spieler und die mitgereisten Zuschauer waren innerhalb von Sekunden "plitschnass". Der Schiedsrichten unterbrach das Spiel und nach ca 30m klarte der Himmel auf und das Spiel konnte noch zuende gespielt werden.

Wir wünschen der JSG Este-Tostedt viel Glück für die Quallirunde zur Landesliga. Este-Tostedt hat so eine starke Truppe, so dass sie den Aufstieg perfekt machen sollten. Wir hoffen das wir nur noch in Freundschaftsspielen auf sie treffen.

 

Markus Tödter 06/15

30.05.15, FSV U14I - JFV Rotenburg  2:2

Dorian erzielte das 2:2

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U14, Samstag 30.05.15, 19:00

FSV Langwedel-Völkersen U14I gegen JFV Rotenburg U14

 

Langwedeler U14 nach 0:2 noch 2:2 gegen JFV Rotenburg

 

Luca Bormann und  Dorian Mothes erzielen die Tore

 

Die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen erspiele sich in der Bezirksliga, nach einen 0:2 Rückstand

noch ein 2:2 gegen den JFV Rotenburg. In der ersten Halbzeit dominierte der Gast von der Wümme

die Begegnung. Ihre schnellen Angreifer bereiteten der Langwedeler Abwehr einige Probleme und erspielten sich eine Reihe von Tormöglichkeiten. Der FSV wurde weit in seine Hälfte zurück gedrängt und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Etwas unglücklich kassierte die Langwedeler-Kicker die Gegentore zur 2:0 Halbzeitführung des JFV. In der 5. Minute sah der Torwart Jess-Connor Breen, eigentlich Stürmer, bei einem haltbaren Fernschuss aus 14m nicht gut aus. Sonst vertrat er den kurzfristig verletzt ausgefallenen Stammkeeper Sebastian Grimm aber sehr gut. Beim 0:2 rutschte ein Langwedeler Verteidiger aus und der Rotenburger Angreifer brauchte aus 6m nur noch einschieben. Nach der Pause dann ein anderes Bild. Die Langwedeler Trainer Markus Tödter und Thomas Bochinski schickten ihr Team jetzt offensiver auf das Feld. Das FSV-Team spielte jetzt sehr engagiert, der Gegner wurde früh attackiert und man spielte mit viel Laufbereitschaft und Kampf. Immer wieder durch die bärenstarken Juri Hestermann und Mathis Bochinski angetrieben, erspielte man sich jetzt einige hochkarätige Torchancen. In der 53. Minute wurde der FSV dann für seinen Einsatz belohnt. Der starke 10er Luca Bormann überwand den Torwart mit einem frechen Heber aus 16m. Nun drängte der FSV-Nachwuchs auf den Ausgleich und nach einigen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen, wurde es jetzt auf und neben dem Platz sehr hitzig. Die Langwedel Trainer stellten nun auf Dreierkette um und es begann ein wahrer Sturmlauf auf das Rotenburger Tor. In der 64. Minute gelang den Schwarz-Roten dann der verdiente Ausgleich. Der heute als Mittelstürmer aufgebotene Dorian Mothes setzte sich, nach starkem Pass von Elias Hohl, energisch gegen zwei Gegner durch und verwandelte stark aus 14m. Danach hatten der FSV Langwedel-Völkersen sogar noch die Möglichkeiten zum Sieg. Doch Juri Hestermann mit Fernschuss aus 20 m (63.) und Marvin Müller aus 12 m halbrechts (72.) scheiterten knapp. „Toll, das war eine starke kämpferische Energieleistung meiner Mannschaft“ so der zufriedene Coach Markus Tödter

 

 

Langwedel, den 01.06.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U14I, FSV Langwedel-Völkersen

U14 JFV Rotenburg.

Hier ein Spielbericht von der Hompage des JFV Row.

U14-I Spiel gegen Langwedel endet 2:2

Das Hinspiel ging zu Hause 2:0 verloren und die Mannschaft brannte auf Wiedergutmachung. Bevor jedoch der Anpfiff am 30.05.15 ertönen konnte, musste de Frage des Schiedsrichters geklärt werden, da dieser nicht erschienen ist. Nach Absprache unter den Trainer musste letztendlich unser Trainer der U14 des JfV, Martin Luther, die Leitung des Spiels übernehmen. 
In der 1. Halbzeit hatte Martin nicht viel Arbeit. Unsere Mannschaft lenkte das Spiel nach belieben und ging mehr als vedient nach 5 Minuten 1:0 in Führung. Torschütze war Ben Bochnick nach einer schönen Kombination. 
Die Mannschaft arbeitet weiter und belohnte sich in der Folge erneut dafür. In der 15 Minute konnte Max Friesen auf 2:0 erhöhen. 
Bis zum Halbzeitpfiff erspielten wir uns weitere Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten.
Die zweite Halbzeit begann wie die Erste aufgehört hat. Leider vergab Max Friesen nach einem Torwartfehler die Chance auf das 3:0. Mitte der zweiten Halbzeit vermehrten sich die Abspielfehler unseres Teams und die Langwedeler wurden immer besser und erspielten sich Torchancen. Zu dass es nur eine Frage war bis der Anschlusstreffer in der 45 Minute folgte. 
Anschließend bauten die Gastgeber immer mehr Druck auf und konnten in der 60 Minute sogar noch den Ausgleich erzielen. 
Anschließend gelang es unserem Team nicht mehr genügend Druck aufzubauen um ein Tor zu erzielen und das Spiel endete 2:2 unentschieden. 
Während des Spiels kam es auf Seiten der Gastgeber zu unschönen Szenen. Nach einem normalen Zweikampf begibt sich ein Spielervater der Gastgeber auf das Spielfeld und pöbelt einen Spieler unserer Mansnchaft an. Nur durch Einschreiten des Schiedsrichters und weitere Elternteile konnte der Vater vom Platz gebracht werden. In der Folge wurde jede Entscheidung des Schiedsrichters durch die Gastgeber, auch teils beleidigend kommentiert.
Solche Unsportlichkeiten haben im Fußball insbesondere im Jugendfußball nichts zu suchen und wir verurteilen so etwas auf äußerste.

13.05.15, FSV U14I - TSV Stelle  1:3

Sean schoss das 1:1 per Kopfball

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U14, Mittwoch 13.05.15, 19:00

FSV Langwedel-Völkersen U14I gegen TSV Stelle U14

 

 

U14I des FSV Langwedel-Völkersen unterliegt dem TSV Stelle 1:3

 

Eine bittere 1:3-Niederlage  mussten die C-Junioren des FSV Langwedel-Völkersen in der Bezirksliga gegen den TSV Stelle (Kreis Harburg) hinnehmen. Die Langwedeler Kicker konnten zwar über weite Strecken das Spiel ausgeglichen gestalten, standen

hinten sicher und hatten mehr Ballbesitz, doch der Gegner war das clevere Team und siegte verdient mit 1:3 . In der 10. Minute kassierte der FSV bereits das 0:1. Torwart Sebastian Grimm verschätzte sich bei einem Fernschuss aus 27m. Der Keeper glaubte, der Ball geht über das Tor, doch das Leder schlug für Ihn überraschend im rechten Torwinkel ein. Dieser Rückstand war sicher

unglücklich aber nicht unverdient, denn zuvor musste der Langwedeler Torwart zweimal glänzend gegen frei auf ihn zulaufende Stürmer klären (3./ 8.). In der 17. Minute konnte der FSV zum 1:1 ausgleichen. Der heute für viele überraschend als Mittelstürmer aufgebotene Innenverteidiger Sean Slater traf per Kopfball nach einer gut  geschossenen Ecke durch Luca Bormann. Nach der Pause zunächst das gleiche Bild. Der FSV Stand sicher in der Defensive, doch im Angriff waren die Rot-Schwarzen zu harmlos. In der 48. Minute ging der TSV Stelle dann, aus abseitsverdächtiger Position 2:1 in Führung. Es kam noch schlimmer, in der 60. Minute kassierten die FSV-Talente dann auch noch das 1:3. Der heute im Mittelpunkt stehende Langwedeler Keeper sah ein weiteres Mal unglücklich aus, als er einen Rückpass nicht sauber traf und den Ball zum frei stehenden Steller Angreifer spielte. Dieser hatte dann keine Mühe locker abzuschließen. Schade, denn Sebastian Grimm hatte auch starke Szenen, als er gegen den frei auf ihn zulaufenden Stürmer (51.) und bei einem gefährlichen Fernschuss aus 25. Meter (62.) toll parierte. Gute Möglichkeiten zum Anschlusstor hatten die Langwedeler dann noch durch Luca Bormann, als er frei auf den Steller Torwart zulief (69.) und Mathis Bochinski mit einem Schuss aus 22m (70.).

„Im Angriff waren wir heute gegen die starke Steller Abwehr viel zu harmlos. Hier müssen wir uns für die neue Saison Gedanken machen, wenn wir mehr erreichen wollen“ so Coach Markus Tödter.

 

Langwedel, den 16.05.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U14I, FSV Langwedel-Völkersen

05.05.15 FSG Heidmark-FSV U14I  0:4

Luca schoss 3 Tore

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U14, Dienstag 05.05.15, 18:30

FSG Heidmark gegen FSV Langwedel-Völkersen U14I, Ergebnis 0:4

 

 

Luca Bormann mit 3 Toren

 

Langwedeler U14 gewinnt 4:0 gegen FSG Heidmark

 

 

Am Dienstag hat die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen das 1. Rückrundenspiel gegen die  FSG Heidmark in Dorfmark souverän 4:0 gewonnen. Bester Langwedeler war  Luca Bormann der Spielmacher erzielte in der zweiten Halbzeit drei Tore. In der ersten Hälfte zeigten beide Teams nur eine mäßige Leistung. Der FSV agierte zwar aus einer sicheren Defensive heraus, konnte sich im Angriff aber nur zwei Torchancen herausspielen. Luca Bormann und Sean Slater scheiterte jeweils knapp mit Fernschüssen (23.+32.). Nach der Pause stellte der Langwedeler Coach  die Spielweise um, nun setzten die Rot-schwarzen auf Offensive. Der Gegner wurde jetzt früh attackiert und mit viel Laufbereitschaft und Kampf wurden jetzt viele Tormöglichkeiten herausgespielt. In der 40. Minute wurde dieser Einsatz dann zum 1. Mal belohnt. Luca Bormann setzte sich auf links gut durch und erzielte das 1:0 aus 12m. Zwei Minuten später schoss Bormann einen Freistoß aus 20m knapp über das Tor. Nicht gut sah der Heidmarker Torwart beim 2:0 aus. Sean Slater verwandelte direkt einen Freistoßhammer aus 30m (47.). Das 3:0 und das 4:0 erzielte wiederum Luca Bormann. In der 48 Minute versenkte er einen Abpraller vom Heidmarker Keeper aus 8m ins Tor und einen haltbaren Freistoß aus 25m verwandelte  er direkt (65). Weitere Großchancen hatten Jan Frederick Diepenmaat (61.) und Luca Bormann (39.+ 53.). In der, heute vom Gegner nicht so stark geforderten, Verteidigung konnte erneut Dominik Vidilli und Dorian Mothes überzeugen.

„Es sah heute lange Zeit nach einem Unentschieden aus. Erst unsere sehr engagierte Leistung in der zweiten Halbzeit brachte uns auf die Siegerstraße“ so der FSV- Trainer Markus Tödter.

 

Langwedel, den 07.05.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U14I, FSV Langwedel-Völkersen

VAZ, 13.05.2015

....Bezirksliga Hinspiele....

26.04.15 FSV U14I-FSG Heidmark  3:0

Zweifacher Torschütze Claas Popelka

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U14, Sonntag 26.04.15, 12:00

FSV Langwedel-Völkersen U14I gegen FSG Heidmark, Ergebnis 3:0

 

 

Claas Popelka der Matchwinner

 

Langwedeler U14 gewinnt 3:0 gegen FSG Heidmark

 

 

Am Wochenende konnte die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen die FSG Heidmark einfahren. Claas Popelka war mit zwei Toren der gefeierte Matchwinner. Der pfeilschnelle Langwedeler Mittelstürmer schoss jeweils, frei auf den Heidmarker Torwart zulaufend, überzeugend ab (37./58.). Die FSV-Talente waren  gegen den, noch sieglosen Gegner aus dem Heidekreis, heute in allen Belangen überlegen. Der FSV musste kurzfristig auf den zuletzt überzeugenen Spielmacher Luca Bormann und auf den Innenverteidiger Dorian Mothes verzichten. Das 1:0 erzielte Elias Hohl nach einer sehenswerten Kombination über Jan-Frederik Diepenmaat und Mathis Bochinski (17.). Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, denn Claas Popelka (12./48.) und Jess-Conner Brenn (43. + 49.) vergaben gute Torgelegenheiten. Garanten für diesen,  für die Schwarz-Roten so wichtigen Sieg, waren heute neben den zweifachen Torschützen Claas Popelka, der sehr starke Offensivverteidiger Mathis Bochinski, sowie der beste Langwedeler, der zweikampfstarke Innenverteidiger Dominik Vidili. Der Neuzugang aus Verden klärte immer wieder clever und sprintstark gegen die gegnerischen Angreifer. Dadurch hatte der gute Völkerser Torwart Sebastian Grimm, heute wenig Möglichkeit sich auszuzeichnen. Mit diesem Sieg sollte der FSV-Nachwuchs die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt in der Bezirksliga erkämpft haben. Trotz des Sieges war der Langwedeler Coach nicht ganz zufrieden.“ Wir haben heute kein gutes Bezirksligamatch von uns gesehen. Spielerisch und taktisch haben meine Jungs mehr drauf“ so Markus Tödter

 

Langwedel, den 26.04.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U14I, FSV Langwedel-Völkersen

Bericht der VAZ. vom 29.04.15

18.04.15 FSV U14I-JSG Este-Tostedt 1:2

Sören schoss das 1:2

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U14, Samstag 18.04.15, 12:00

FSV Langwedel-Völkersen U14I gegen JSG Este-Tostedt, Ergebnis 1:2

 

 

Dargel-Tor sorgte für Spannung

 

Langwedeler U14 unterliegt starker JSG Este-Tostedt

 

 

 

Am Wochenende kassierte die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen ihre 2. Saisonniederlagegegen die JSG Este-Tostedt.

Gegen den stark auftrumpfenden Gast aus dem Kreis Harburg mussten sich die enttäuschten Langwedeler Talente verdient 1:2 geschlagengeben. Der Gegner war dem FSV-Nachwuchs heute in allen Belangen überlegen. Das Unheil nahm in der 21.Minuten seinen Lauf, als die Langwedeler Innenverteidigung vorm eigenen 16er den Ball vertändelten und der JSG-Stürmer das Geschenk annahm und überlegt zum 1:0 abschloss. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, die FSV-Verteidigung, in der Dorian Mothes kurzfristig  wegen einer Verletzung ausfiel, hatte kaum Luft zum Atmen und es war glücklich, dass die schnellen Este-Tostedt-Angreifer weitere gute Torgelegenheiten in der ersten Hälfte ausließen. Kurz nach der Pause (41.) musste der Aufsteiger aus Langwedel unglücklich das 0:2 durch einen Freistoß aus 30m hinnehmen. Der sonst sichere Keeper Sebastian Grimm verschätzte sich und das Leder schlug für den Torwart überraschend unter der Latte ein. In der Folgezeit setzten die Rot-Schwarzen alles auf Angriff. Die Trainer stellten auf Dreierkette um und verstärkten durch Jan-Frederik Diepenmaat und Elias Hohl den Angriff. Danach gelang es dem FSV sich einige gute Möglichkeiten zu erspielen. So, als Claas Popelka und Mathis Bochinski allein vor dem Torwart auftauchten (47./52.).

Als Sören Dargel mit einem Kopfballtor nach einer Ecke das 1:2 erzielte (61.) wurde es noch einmal spannend. Doch  die JSG Este-Tostedt spielte am Ende clever die Zeit runter und siegte verdient.

„Leider haben wir heute nicht unseren besten Tag erwischt und haben unnötige Gegentore kassiert. Aber wir haben gegen einen sehr starken Gegner gespielt, Este-Tostedt war uns heute in allen Belangen überlegen und ist für mich der klare Aufstiegsfavorit.“ So die Langwedeler Trainer Markus Tödter und Thomas Bochinski

 

Langwedel, den 19.04.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U14I, FSV Langwedel-Völkersen

Die JSG Este-Tostedt war in allen Belangen überlegen und siegte verdient 2:1
Bericht der VAZ vom 23.04.15

14.04.15 Testspiel 1:0 gegen Bierden/Uphusen gewonnen

Sean erielte das 1:0 durch einen tollen Freistoss aus 32m

Das Testspiel gegen unseren ehemaligen Rivalen ais der Kreisliga konnten wir knapp 1:0 gewinnen. Beide Mannschaften agierten aus einer kompakten Defensive heraus. Dadurch erspielten sich beide Mannschaften

wenig Torchancen. Unser Team spielte trotz der Ausfälle von, Luca, Jan, Sören und Max etwas dominanter als der Gegner. Wir hatten mehr Ballbesitz, erspielten uns aber keine Chancen gegen die Bierdener Abwehr, in der der Bierdener Rechtsverteidiger Noah (?) ein gutes Spiel zeigte. Zur Pause stand es 0:0. In der zweiten Halbzeit spielten wir etwas offensiver und konnten uns so einige Chancen erspielen. Käpt`n Sean war es dann, der durch einen sehenswerten Freistoß, aus 32m, das 1:0 für uns erzielte. Danach plätscherte das Spiel so dahin, keine Mannschaft konnte sich entscheidend in Szene setzen. Insgesamt war das Spiel ein guter Test für das Spiel am Wochenende gegen Este/Tostedt. Leide hat sich unser Sturmtank Claas durch ein Foul verletzt. Wir hoffen das er bis Samstag wieder fit wird. (M.T. 14.04.15)

11.04.15 JFV Rotenburg- FSV U14I 0:2

Claas war in dem Spiel einer der Besten und schoss das 1:0 für uns

 

 

Jan-Frederik schoss ein tolles Tor zum 2:0

 

 

Unser Gegner JFV Rotenburg U14

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U14, Samstag 11.04.15, 12:30

JFV Rotenburg U14 gegen FSV Langwedel-Völkersen U14I

 

 

FSV Langwedel-Völkersen U14 siegt 2:0 gegen JFV Rotenburg

 

 

In ihrem dritten Punktspiel konnte die C- Jugend des FSV, am Wochenende, ihren ersten Sieg in der Bezirksliga erkämpfen. Der Aufsteiger aus Langwedel lieferte ein starkes Spiel ab und konnte gegen den favorisierten Tabellenführer, den JFV Rotenburg, 2:0 gewinnen.

Einer der Besten an diesem Tag, Sturmtank Claas Popelka, erzielte in der 12. Minute das 1:0, als er sich im Laufduell gegen seinen Gegenspieler energisch durchsetzte und aus 12 m überlegt rechts in die Ecke schoss.  Das FSV-Team agierte mit schnellen Kontern aus einer sicheren und kompakten Defensive heraus und ermöglichte den Gastgebern kaum Torchancen. Die Beste Gelegenheit für Rotenburg in der ersten Hälfte, einen gefährlichen Weitschuss aus 20m (22.),  konnte der sehr gute Torwart Sebastian Grimm toll vereiteln. In der zweiten Halbzeit erspielte sich die Rot-Schwarzen eine Vielzahl von Tormöglichkeiten. Der pfeilschnelle Claas Popelka zweimal allein auf den Torwart zulaufend (39.u.45.), zweimal Dorian Mothes mit Kopfballmöglichkeiten nach einer Ecke (54.und 58.), ein Fernschuss vom starken Luca Bormann holte der Rotenburger Torwart aus dem Torwinkel (53.) und Max Tödter mit einem Volleyschuss aus 25 Meter knapp über das Tor (59.). In der 47. Minute konnte der FSV-Torwart einen Fernschuss aus 18m der Gastgeber stark parieren. Mehr als diese Gelegenheit für Rotenburg ließ die gute Langwedeler Abwehr um  die guten Innenverteidiger Sean Slater und Dorian Mothes, nach der Pause, nicht zu.

Jan Frederik Diepenmaat war es dann, der das hochverdiente 2:0 gegen die frustrierten Spieler des

Jugendförderverein erzielte. Er setzte sich auf der linken Seite energisch gegen seinen Gegenspieler

durch und schloss diese tolle Einzelaktion, aus spitzen Winkel, mit einem sehenswerten Schlenzer in den rechten Torwinkel ab. „ Wir haben ein tolles Spiel gezeigt. Spielerisch und kämpferisch war das Klasse. Wir hätten heute noch höher gewinnen können und das gegen einen Aufstiegsfavoriten wie Rotenburg. Dieses zeigt, dass wir mit den besten in der Klasse mithalten können“ so die zufriedenen Trainer Markus Tödter und Thomas Bochinski.

 

 

Langwedel, den 12.04.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U14I, FSV Langwedel-Völkersen

VAZ 15.04.15

06.06.15, FSV U14I - Buchholzer FC  1:2

lauf- und spielstarker 6er Juri

Spielbericht für die Presse

Bezirksliga U14, Samstag 06.06.15, 12:00

FSV Langwedel-Völkersen U14I gegen Buchholzer FC U14, Ergebnis 1:2

 

 

Langwedeler U14 unterliegt knapp dem Staffelsieger 1:2

 

Luca Bormann schießt das 1:2 gegen den Buchholzer FC

 

 

Am Wochenende unterlag die C-Jugend des FSV Langwedel-Völkersen dem favorisierten Buchholzer FC 1:2. Gegen den Staffelsieger und als Aufsteiger in die Landesliga feststehenden Gast aus dem Kreis Harburg zeigte das von Markus Tödter und Thomas Bochinski betreute Team eine engagierte Leistung und musste sich nur knapp geschlagen geben. In der 1. Halbzeit vergab der Favorit mehrere Gelegenheiten zur Führung (12./22./27.). Die Beste vereitelte der fleißige Juri Hestermann, als er auf der Linie rettete (30.). Der FSV hatte nur eine gute Chance als Dorian Mothes allein auf den Buchholzer Torwart zulaufend knapp verzog (14.) . Nach der Pause ging der Gast dann in der 47. Minute 0:1 durch einen Kopfball aus 6m in Führung,

Zuvor konnte der Langwedeler Keeper Sebastian Grimm zweimal gute Torschüsse aus 12m  halbrechts (39.) und aus 20m (43.) parieren.  Anschließend wurde der FSV-Nachwuchs offensiver und konnte in der 55m durch Luca Bormann ausgleichen. Der Langwedeler Spielmacher setze sich stark im 1:1 am 16er durch und schob locker links ein. Aber bereits drei Minuten später musste der FSV die erneute Führung der Gäste durch einen Kopfball aus kurzer Distanz hinnehmen. Hier „pennte“ die sonst gute Abwehr, den der Torschütze kam frei und ohne Störung eines Gegenspielers zum Abschluss. In der Folgezeit setzten die Rot-Schwarzen alles auf Angriff und dem FSV gelang es, sich einige gute Möglichkeiten zu erspielen. Unglücklich für die Langwedeler war, dass der  sehr starke Nachwuchsschiri Niklas Eggers, in der 26. Minute nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der Langwedeler Anhang forderte diesen Strafstoß als  Jan-Frederik Diepenmaat im 16er von seinem Gegenspieler unfair gelegt wurde. Insgesamt war der Sieg des Aufsteigers aber verdient denn der Buchholzer FC zeigte spielerisch und taktisch die reifere und bessere Spielanlage. „Buchholz hat heute verdient gewonnen, aber wir haben gut dagegen gehalten.“ So der Langwedeler Trainer Markus Tödter. Gute Noten verteilte er den läuferisch und kämpferisch überzeugenden 6er Juri Hestermann und Mathis Bochinski.

 

Langwedel, den 08.06.2015

 

Verfasser:

Markus Tödter, Trainer U14I, FSV Langwedel-Völkersen

Gratulation zum Staffelsieg und zum Aufstieg in die Landesliga.

Testspiel gegen TV Hassendorf am 09.04. 7:0 gewonnen.

Zweifacher Torschütze war Luca Bormann

Das Testspiel gegen den TV Hassendorf (1.Kreisliga Rotenburg) haben wir 7:0 für uns entscheiden können.

In dem letzten Test vor der Bezirksligapartie gegen den JFV Rotenburg erzielten die Tore: 1:0 Dominik(13.), 2:0 Claas (26.), 3:0 Mathis (42.), 4:0 Luca (52.), 5:0 Sören (54.), 6:0 Dorian(67.), 7:0 Luca (68.).

21.03.15 Buchholzer FC- FSV U14I 1:1

Starker Antreiber Juri Hestermann

FSV Langwedel-Völkersen U14 holt ersten Punkt

 

Sören Dargel erzielt das 1:1 beim Buchholzer FC

 

In ihrem zweiten Bezirksligaspiel, beim Buchholzer FC, konnte der FSV Langwedel-Völkersen, den ersten Punkt erkämpfen.

Der von Markus Tödter und Thomas Bochinski gut eingestellte FSV- Nachwuchs konnte beim gerechten 1:1 mit einem sehr engagiert geführten Spiel spielerisch und kämpferisch überzeugen.

Gegen den Aufstiegsfavoriten aus dem Kreis Harburg agierte das Team sehr ballsicher und meist aus einer kompakten und tiefstehenden Defensive heraus. In der 08. Minute hätte Claas Popelka, nach einem Konter, das 1:0 erzielen müssen, als er allein auf den Torwart zulaufend nur das Außennetz traf. In der 32. Minuten ging der Buchholzer FC dann überraschend mit 1:0 in Front, nachdem zwei Langwedeler Verteidiger auf dem tiefen Boden unglücklich ausrutschten, war der Buchholzer Angreifer frei vor dem Torwart.  „Sehr unglücklich, denn bis dahin hatte Buchholz gegen die, von Käpt`n Sean Slater gut organisierte Abwehr keine einzige Torchance“ befand Coach Markus Tödter.

Das FSV-Team kam danach sehr motiviert aus der Pause. Immer wieder durch den bärenstarken Juri Hestermann angetrieben, spielte man jetzt offensiver und der Gegner wurde unter Druck gesetzt.

In der 58. Minute wurde der FSV dann für ihren Einsatz belohnt. Der gute Rechtverteidiger Sören Dargel war es dann, der nach einer Ecke, das verdiente 1:1 durch ein Kopfballtor erzielte.

Zum Schluss hatte der FSV sogar noch die Gelegenheit zum Sieg, doch Claas Popelka zeigte Nerven als er in der Nachspielzeit frei auf das Tor zu lief und am Torwart scheiterte.

„ Wir sind jetzt in der Bezirksliga angekommen. Die Jungs haben ein tolles Spiel gezeigt. Spielerisch und kämpferisch war das Klasse. Die Tatsache, dass wir gegen einen Aufstiegskandidaten, über weite Strecken das Spiel bestimmt haben, macht uns für die kommenden Spiele zuversichtlich. So müssen wir weiter machen “ so der zufriedene Trainer Markus Tödter (Bericht für die Presse, 22.05.15 MT)

 

So berichtete die VAZ

1.Punktspiel: 14.03.15 TSV Stelle-FSV U14I 1:0

Unnötige 0:1 Auftaktniederlage der U14I des FSV Langwedel-Völkersen gegen den TSV Stelle

Eine bittere 0:1 Niederlage musste die U14 des FSV Langwedel- Völkersen

in ihrem ersten Spiel in der Bezirksliga gegen den TSV Stelle (Kreis Harburg) hinnehmen.

Die Langwedeler Kicker mussten erkennen, dass in der Bezirksliga ein anderer

Wind weht als in der Kreisliga und sie auf sehr starke Gegner treffen werden.

Der FSV-Nachwuchs zeigte zwar über weite Strecken das bessere Spiel,

hatte mehr Ballbesitz und zeigte guten Kombinationsfußball, dass Manko war aber,

dass sie sich gegen die robuste und schnelle Innenverteidigung des TSV Stelle

zu wenig Torchancen herausspielen konnten. Die beste Möglichkeit in der 1. Halbzeit

hatte Luca Bormann durch einen guten Freistoß aus 20m (06.).

In der 18. Minute  wurde die zu weit aufgerückte 3-Kette der Langwedeler durch einen

Konter überrascht. Der schnelle Steller Stürmer erzielte, allein auf den Torwart zulaufend,

das zu diesem Zeitpunkt glückliche 1:0.

Nach der Pause setzte der FSV alles auf Offensive. Der Gegner wurde früh attackiert,

aber auch durch viel Laufbereitschaft und großen Kampf wurden keine entscheidenden Tormöglichkeiten herausgespielt.

Die größte Chance zum verdienten Ausgleich ergab sich dann in der 65.Minute

als Mathis Bochinki im Strafraum gefoult wurde und der Schiri Strafstoß pfiff.

Aber den fälligen Elfmeter verschoss Luca Bormann mit einem Schuss an den Innenpfosten.

Es sollte heute wohl nicht sein.

In der 68 Minute parierte der gute Schlussmann Sebastian Grimm noch

einen Elfmeter des TSV Stelle.

Die Trainer Markus Tödter und Thomas Bochinski waren aber mit dem kämpferisch

starken ersten Auftritt ihrer Kicker nicht unzufrieden.

Gute Noten erteilten sie Juri Hestermann und Max Tödter als 6er,

Dorian Mothes als Innenverteidiger und Luca Bormann als 10er. (Bericht für die Presse MT 15.03.2015)

Einmal TOP.. einmal Flop... bei der 2. Qualli zur Hallen- kreismeisterschaften.

Team 1 ...floppte....

 Nachdem das Team 1 (mit Coach Markus) in der ersten Qualli der Hallenkreismeisterschaft mit 3 Siegen und einem Unentschieden noch überzeugen konnte lief es in der 2. Qualli nicht so

erfolgreich. Nach den beiden Niederlagen gegen

Bierden/Uphusen I und Riede I langte die Punktausbeute von 4 Punkten nicht für die Teilnahmen an der Endrunde der besten 6 Mannschaften. Schade aber mit der Leistung die wir in der 2. Qualli abgeliefert haben haben wir die Endrunde auch nicht verdient. Nun hoffen wir auf

einen erfolgreiche Teilnahme bei der Pokal-endrunde. (MT01/15)

 

 

Team 2 ....toppte....

Durch eine überzeugende Leistung in der 2. Qualli der Hallenkreismeisterschaft schaffte das Team 2  (Coach Stefan M.) den Sprung in die Endrunde der besten 6 Mannschaften. Mit 21 Punkten schaffte das Team um Luca und Juri die zweitbeste Punktausbeute. Die beste Mannschaft war die JSG Backsberg mit 24 Punkten.

Mit den bisher gezeigten Leistungen zählt unser Team sicher zum Favoritenkreis bei der Hallen- kreismeisterschaft. Viel Erfolg!! (MT 01/15)

 

 

Sieger und 3. Platz beim Hallenmasters in Riede (12/14)

Tolles Ergebnis, bei dem von der JSG Riede/Thed./Emth., super ausgerichteten Hallenmasters in Riede. Wir sind mit zwei Mannschaften angetreten und errangen mit dem Team 1 den Hallenmasterstitel und  mit dem Team 2 den 3. Platz. Zweiter wurde das favorisierte Team der JSG Backsberg. Bei dem Turnier nahmen 8 Mannschaften teil.

Die Stimmung in der Halle war mit Musikuntermalung, Hallensprecher und toller Bewirtung super.

Im Halbfinale trafen unsere  beiden Teams aufeinander. Nach der regulären Spielzeit endete das Spiel 0:0, so dass es zum 9-Meterschießen kam. Am Ende hatte das, von Markus und Thomas B. betreute, FSV TEAM 1 die Nase im Neunmeterschießen knapp vorne. Das Team 2, das von Frank und Kai betreut wurde, setzte sich im Spiel um Platz 3 gegen Ottersberg mit 3:2 durch. Im Endspiel zeigte unser 1. Team ein tolles Spiel und setze sich nach einem 1:0 Rückstand verdient mit  2:1 durch. Unser Siegerteam zeigte insgesamt mit einem starken als Anspieler mitspielenden Torwart Sebastian und den besten Spieler Mathis B., den technisch besten Fußball bei diesem Turnier. Bester Torschütze war Max T. mit 4 Toren. Mit einer starke Leistung hat der Edeltechniker Inan, die Trainer überzeugt.  Super... hoffentlich klappt es bei der Hallenmeisterschaft für unsere Teams wieder so gut.

 

Alle Ergebnisse

Bester Torschütze war Max

Tödter mit 4 Toren.

der Kapitän

Siegerehrung mit unserem Kapitän Sean und dem Staffelleiter Karl Georg

 

 

Starke Leistung

Mathis hat bei diesem Turnier eine sehr starke Leistung abgeliefert. Super Mathis...

 

 

Die ersten Testspiele sind gespielt......

1:0 ... Weyhe-Lahausen

Am 14.02.15 spielten wir gegen die U14I der JSG Weyhe-Lahausen unser 1. Testspiel auf Kurztrasen in Weyhe. Gegen den Staffelsieger in der Kreisliga Diepholz haben wir 1:0 durch ein Tor von Dominik Vidili (42.) gewonnen. Eingeleitet wurde das Tor durch einen tötlichen Pass in die Gasse von Elias Hohl. Der Sieg hätte eigendlich höher ausfallen müssen. Aber  Elias Schuss aus 12m (20.) und Luca 12 m allein vorm Tor (30.) sowie Elias Kopfball 5m vorm Tor (50.)scheiterten knapp.  Der Gegner hatte aber auch einige gute Gelegenheiten. In der Deffensive hatten wir einige Propleme mit dem pfeilschnellen Angreifer. Unser Neuzugang Dominik konnte in Angriff  und Sebastian im Tor überzeugen.(MT 02/15)

 

SG Findorff C2

Unser Spiel am 21.02.15 gegen die C2 (2001er) der SG Findorff wurde wegen Konfus abgesagt.

Wir versuchen einen Ersatztermin zu finden. Die Mannschaft wurde 5. in der 1. Kreisklasse Bremen. Ein Spiel würde auf Kunstrasen (Kurzfloor) in Findorf stattfinden.

 

 

0:5 ... FC Oberneul. C2

Am Sonntag 22.02.15 spielten wir gegen die C2 des FC Oberneuland ein Testspiel auf Kunstrasen. Das Spiel haben wir gegen einen in allen Belangen besseren Mannschaft 5:0 verloren. Es wurde schnell klar das wir gegen ein sehr starkes, körperbetont spielendes, Team spielten. Die meisten Gegner waren einen Kopf größer und technisch sehr stark. Wir haben uns gefragt wie stark ist dann erst die 1. C. Aber der FCO spielte auch mit vielen 2000er. Leider mussten wir wieder kurzfristig auf 9 Spieler, verletzungsbedingt oder krank, verzichten. Um nicht absagen zu müssen haben wir morgens noch kurzfristig 3 Brüder (U15- Spieler andere Vereine) überredet bei uns mitzuspielen. Beim aufwärmen hat sich dann noch Juri und Maxi verletzt, so das wir nur noch 11 Spieler aufbieten konnten. Dafür haben wir aber eine, trotz des eindeutigen Ergebnisses,  überzeugende Leistung gezeigt. Hinten standen wir gut und im Aufbauspiel konnten wir mit mutigen und technisch starken Aufbauspiel überzeugen. Leider haben wir  uns wieder nicht genug Torchancen rausgespielt. Eine sehr starke Leistung zeigte Mathis im linken Mittelfeld und Dorian und Frode aussen in der Dreierkette.

JSG Backsberg

Leider musste das am Donnerstag, den 26.02.15 geplante Testspiel gegen die JSG Backsberg aufgrund unser vielen Kranken, der Verletzten und der Konfusfahrt abgesagt werden.

Wir haben aber vereinbart das wir dieses Spiel in der laufenden Saison statt Training nachholen werden.

 

 

0:4 g. FC Verden 04 U15II

Am 19. Feb. um haben wir unser 2. Testspiel 0:4 gegen die U15II des FC Verden 04 auf tollem Kunstrasenplatz verloren. Die Verdener Bezirsligatruppe war uns körperlich überlegen und bestimmte das Spiel. In der ersten Halbzeit haben wir in der Deffensive gut gestanden. Verden machte viel Druck und Lag zur Halbzeit 2:0 in Führung. Mathis Bruder Nico ("Spielmacher") erzielte das 2:0 per Kopf.  Insgesamt war diese Spiel eine guter Test, aber auch aufgrund des fehlens einiger Stammspieler konnten wir mit Verden nicht auf Augenhöhe mithalten. Am Samstag 21.02. um 15:00 Uhr haben

wir kurzfristig ein Rückspiel im Verdener Stadion ausgemacht. Wir haben wieder einige Ausfälle aber

Spielen ist besser als Training.

1:4 ... FC Verden U15II

Auch das 2. Testspiel, am 21.02., gegen die U15-Bezirksligatruppe von Verden haben wir 1:4 im Verdener Stadion verloren. Mit unser stark ersatzgeschwächten Mannschaft haben wir uns aber besser als im 1. Spiel verkauft. 7 Spieler fehlten und Max und Maxi. mussten schnell verletzt raus als sich auch noch Sören verletzte mussten wir mit 10 Spielern weiterspielen. Bis 10 Min. vor Schluss lagen wir nur 1:0 durch einen unglücklichen induv.Abwehrfehler zurück. Unsere Deffensive stand kompakt und sicher. Hier konnte Dorian erneut als Verteidiger überzeugen. Eine sehr starke Leistung zeigte Alex Altenburg aus der 2. U14 als Innenverteidiger und im linken Mittelfeld. Alex hat gezeigt das wir immer auf ihn setzen können. Ebenfalls aus der 2. U14 hat Niklas im Sturm eine gute Partie abgeliefert. Wie im ersten Spiel hatten wir aber wieder Problemen Tormöglichkeiten herrauszuspielen. Unser Tor zum 1:3 erzielte Dorian und belohnte sich für eine gute Abwehrleistung. Überzeugen konnte auch Sören auf der rechten Außenbahn und Mathis als 6er in der 2. Halbzeit.

Auch der letzte Test gegen U15 Dörverden ging 1:3 verloren!

Claas Popelka schoss das einzige Tor

Auch das letzte Testspiel vor dem Punktspielbeginn haben wir am 12.03.15 gegen die U15 der JSG Dörverden mit

1:3 verloren. Dieses Spiel konnten wir noch kurzfristig vereinbaren um uns für Stelle einzuspielen.

Leider konnten wir wieder nicht mit der Wunschelf auflaufen. Dörverden hat sehr gut gespielt. So stark haben wir den Gegner nicht erwartet. Sie haben uns mit ihren schnellen Spitzen einige male in Verlegenheit gebracht. Ach konnten sich unsere beiden Spitzen gegen die robuste und schnelle Abwehr nicht oft durchsetzen. Wieder war es Claas Popelka, der sich als Torschütze auszeichnen konnte. Gute Leistungen zeigte Sebastian im Tor und in der zweiten Halbzeit Luca als

Antreiber im Mittelfeld.

Wir können aber sicher optimistisch in das erste Punktspiel gegen Stelle gehen. Wir haben uns Super vorbereitet.

5 Testspiele und 7 Trainingserheiten haben wir diesen Monat absolviert. 

In dem Spiel gegen die JSG Riede/Thedingh./Emth. haben wir den Aufsteig fast  verspielt. Unser Gegner zeigte, wenn alle an einen Strang ziehen und kämpfen, ist alles möglich.

Riede hat sich an diesem Tag den Sieg verdient erkämpft.  Der Bericht von der Homepage des MTV Riede beschreibt das Spiel treffend.

 

U14 - Sensationeller Sieg gegen den Tabellenführer

JSG Rie-The-Emt - FSV Langwedel-Völkersen 2:1 (1:0)

Etwas glücklich, aber keineswegs unverdient war der 2:1 Überraschungssieg unserer U14 am Samstagnachmittag gegen FSV Langwedel-Völkersen im Stadion „Am Segelhorst“. Glücklich, weil der Gast noch ohne Punktverlust in dieser Saison uns in den letzten Minuten in unsere Hälfte eingeschnürt und viele Standardsituationen leichtfertig vergeben hatte. Verdient, weil unsere Mannschaft das Spiel taktisch und kämpferisch zu 100% umgesetzt habe.

Unser Team zeigte von der ersten Sekunde an einen beeindruckenden Kampfgeist und Siegeswillen und zwang dadurch den Tabellenführer zu zahlreichen Fehlpässen und Unsicherheiten im Aufbauspiel. Bereits in der 12. Minute gab es eine sehr gute Einschussmöglichkeit durch Lucas, sein Flachschuss verpasste das Gäste Tor nur knapp. Spätestens jetzt entwickelte sich eine packende und spannende Partie auf einem hohen Kreisliga Niveau. Trotz eines Übergewichts durch Langwedel/Völkersen blieben wir immer gefährlich und lauerten auf unsere Möglichkeiten. In der 25. Minute war es dann soweit. Ein schnell ausgeführter Freistoß auf Noah und sein präziser Schuss in die lange Ecke des Torwarts bescherte uns die Führung. Mit dem 1:0 tankten unsere Jungs noch mehr Selbstvertrauen. Bis zur Pause konnte sich der Favorit aus Langwedel/Völkersen nicht einmal den Hauch einer Torchance herausspielen.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war immer noch nichts vom vermeintlichen Klassenunterschied – Tabellenführer gegen Abstiegskandidat – zu sehen. Unsere Jungs machten im kämpferischen und läuferischen Bereich einiges wett und verteidigten so gut, dass spätestens fünf Meter vor dem Strafraum Schluss war mit den Angriffsbemühungen der Gäste. Mit der Zeit ergaben sich immer mehr Kontermöglichkeiten für unsere Elf. Eine davon konnte Lucas in der 55. Minute nach einer tollen Einzelaktion zum 2:0 nutzen. Jetzt wurde das Spiel etwas ruppiger. Langwedel/Völkersen gab sich noch nicht geschlagen und erhöhte den Druck. Viele Freistöße wurden dem Gast zugesprochen, die wir jedoch alle gut überstanden. Erst in der 60. Minute unterlief unserer Abwehrreihe eine kleine Unachtsamkeit, so dass die Gäste nach einem Eckball auf 2:1 verkürzen konnten. Mit dem Anschlusstreffer bekam der FSV Langwedel/Völkersen noch einmal „die zweite Luft“ und wurde in der Offensive wieder gefährlicher. Dennoch kam der Tabellenführer nicht mehr zu verwertbaren Gelegenheiten. Auch in der Nachspielzeit behielten unsere Jungs die Nerven und ließen nichts mehr anbrennen.

Mit sechs!!! Minuten Nachspielzeit pfiff der souveräne Schiedsrichter Dirk Buschmann bei begeistertem Applaus des Rieder Publikums ab.

Damit war die Sensation perfekt und die JSG Rie-The-Emt U14 feierte noch lange nach dem Spiel ihren 2.Saisonsieg. Dieser könnte im Kampf gegen den Abstieg noch sehr wertvoll werden.

 

Co-Trainer Mark Ahrens:

„Die ganze Mannschaft hat heute taktisch sehr diszipliniert gespielt. Wir lieferten dem Spitzenreiter einen sensationellen Kampf. Es war ein Sieg des Willens. Wir sind auf das gesamte Team sehr stolz“.

 

Wir wünschen dem FSV Langwedel-Völkersen alles Gute und ein spannendes Endspiel am letzten Spieltag gegen die JSG Backsberg. Möge der bessere gewinnen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV TEAM 2001